Schlagwort-Archive: Spanien)

Heimfahrt über die E70 von Llanes/Asturia/Spanien über das französische Zentral-Massiv nach Winterberg ZH

Am Montag, 20. April verlassen wir den uns lieb gewordenen Camping „La Paz“ an der Playa de Vidiago östlich von Llanes in der Provinz Asturia in Spanien. Damit begeben wir uns in den nächsten drei Tagesetappen nördlich von Bordeaux im … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Frankreich, Reisen, Schweiz, Spanien, Spanien Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | 1 Kommentar

Wirtschaftliche Aussichten 2013/14 der „OECD“ für Europa

Die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (englisch Organisation for Economic Co-operation and Development, OECD) ist eine Internationale Organisation mit 34 Mitgliedstaaten, die sich der Demokratie und Marktwirtschaft verpflichtet fühlen. Die meisten OECD-Mitglieder gehören zu den Ländern mit hohem Pro-Kopf-Einkommen und gelten als entwickelte Länder. Sitz der Organisation ist Paris.
Die OECD wurde 1961 als Nachfolgeorganisation der Organisation für europäische wirtschaftliche Zusammenarbeit (OEEC) und des Marshallplans zum Wiederaufbau Europas gegründet.
Heute versteht sich die OECD als Forum, in dem Regierungen ihre Erfahrungen austauschen, best practice identifizieren und Lösungen für gemeinsame Probleme erarbeiten. In der Regel ist Gruppenzwang der wichtigste Anreiz für die Umsetzung der erarbeiteten Empfehlungen. Häufig werden im Rahmen der OECD auch Standards und Richtlinien erarbeitet, gelegentlich auch rechtlich verbindliche Verträge.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Geld, Geschichte, Politik, Schweiz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Wirtschaftliche Aussichten 2013/14 der „OECD“ für Europa

Ist der Euro am Ende?

Die internationalen Aktienmärkte sind gestern mit fulminanten Kursgewinnen in die neue Handelswoche gestartet. Zwar sind Kursavancen nach einem langen Feiertagswochenende in den USA, wie es Thanksgiving am vergangenen Donnerstag den Amerikanern beschert hat, statistisch gesehen recht wahrscheinlich. Doch grosse Kurssprünge zwischen gut 2% und über 5% sind eher selten. Die Welt schaut eben wieder einmal nach Vorne und hat den Euro bereits abgeschrieben!

Der Sturm auf die Eurozone ist in vollem Gang. Das zeigt sich an den sogenannten «Spreads» der Mitgliedsländer. Die ganze Finanzwelt blickt augenblicklich mit einer Mischung aus Faszination und Panik auf die Entwicklung dieser technischen Grösse. An ihr lässt sich nicht nur ablesen, dass bisher gefährdete Länder immer tiefer in die Gefahrenzonen rutschen aus denen sie nicht mehr gerettet werden können. Sie zeigt auch an, dass immer mehr Länder überhaupt erst in die Gefahrenzone geraten.

Vom neusten Orkan auf den Märkten sind nicht mehr nur die bisherigen Krisenländer Griechenland, Portugal, Italien, Spanien und Irland betroffen. Auch Frankreich gerät immer mehr unter die Räder und neu sogar Österreich.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geld | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ist der Euro am Ende?

Die PIIGS Staaten brauchen etwa 2000 Milliarden Euro

Die PIIGS Staaten (Portugal, Italien, Irland, Griechenland, Spanien) brauchen in den nächsten drei Jahren schätzungsweise die horrende Summe von etwa 2000 Milliarden Euro. Die Bank of America/Merrill Lynch schätzt, dass die Staatsschulden dieser Euroländer mittelfristig in dieser Höhe refinanziert werden müssen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geld | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Die PIIGS Staaten brauchen etwa 2000 Milliarden Euro