Ein Hackerangriff hat 900.000 Telekom-Router befallen. An diesem Dienstag, 29. November 2016 soll das Problem gelöst sein, erklärt nun ein Sprecher des Konzerns.

telekomDie am Montag vom Unternehmen aufgespielte Filtersoftware habe funktioniert. Die Zahl der gestörten Router sei bereits am Nachmittag spürbar zurückgegangen. „Die Schadsoftware war schlecht programmiert, sie hat nicht funktioniert und hat nicht das getan, was sie hätte tun sollen. Ansonsten wären die Folgen des Angriffs noch viel schlimmer gewesen.“

Auf wen der Hackerangriff auf die Telekom-Router zurückgeht, sei noch nicht bekannt. „Wer dafür verantwortlich ist, wissen wir nicht“, sagte der Sprecher.
read more

Als Schnappfinger bezeichnet man eine Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis stenosans) im Bereich der Beugesehnen der Hand. Andere Bezeichnungen sind „schnellender Finger“ (lat. Digitus saltans), Triggerfinger und Ringbandstenose.

beugesehne21Durch knötchenartige Verdickung kann die Beugesehne nicht mehr frei gleiten. Das behindert das Beugen oder Strecken des betroffenen Fingers.

Um den Schnappfinger zu operieren ist meist nur eine lokale Betäubung notwendig. Der Chirurg setzt einen kleinen Hautschnitt und spaltet dann das erste Ringband am betroffenen Finger in Längsachse. Des Weiteren wird er bei Bedarf entzündete Sehnengleitgewebe entfernen.
read more

Am Mon(d)tag, 14. November 2016 kommt es zur grössten Erdnähe des Mondes im Zeitraum von etwa 80 Jahren. Nur zwei Stunden später erreicht der Mond die Vollmondstellung – und scheint damit so gross wie nie sonst während den letzten 87 Jahren.

2016-mondextremeNatürlich sind die Unterschiede zwischen den jeweils grössten Vollmonden eines Jahres nicht sehr gross. Im Vergleich mit den Jahreskleinsten allerdings schon. Im Fall von 2016 scheint der November-Vollmond mit 30% grösserer Fläche zu leuchten, als der Vollmond vom 22. April.
read more

Bereits im Jahr 2011 haben sich zirka 20 Unternehmen auf ein gemeinsames Vorgehen unter dem Dach des deutschen Branchenverbands CIVD verständigt.

ci-bus02Die Idee: Gemeinsam den Caravaning-Industrie-BUS (CI-BUS) zu entwickeln mit dem Ziel, die Bedienung aller Systeme in Freizeitfahrzeugen vom Kühlschrank bis zur Heizung – egal ob ab Werk oder nachträglich eingebaut – in ein Bedienelement zu integrieren und damit für die Nutzer zu vereinfachen.

Die Hauptaufgabe bestand darin, die Adressen zum Ansteuern der jeweiligen Peripheriegeräte zu definieren. Jede Gerätegruppe erhält zwingend eine feste Adresse.

Analog zum CAN-BUS des Fahrzeuges (Controller Area Network) hat Fiat seit dem X250 einen Fahrzeug CAN-BUS welcher nur vom Werk geändert werden kann. Hier greift der IC-Bus für den Wohnbereich ein, weil er viel flexibler gehandhabt werden kann.

Der CAN-BUS des Fahrzeuges und der IC-BUS des Wohnbereichs haben heute jedoch zum Teil gemeinsame Aufgaben. Nehmen wir beispielsweise die Zentralverriegelung des Fahrzeuges mit ihren Sensoren wie Glasbruch, Fenster- und Türen-Stellungen so ist dies eine eindeutige Aufgabe für den CAN-BUS des Fahrzeuges. Die unveränderbare Konfiguration stellt sicher, dass nur das Hersteller-Werk dem Fahrzeug den passenden Zündschlüssel zuordnen kann.

Beim Notruf (eCall) welcher im April 2018 eingeführt wird ist es noch komplexer, weil fahrzeugseitig damit viele Eigenschaften des Fahrzeuges gemeldet werden die auch den Wohnbereich betreffen könnten (zBsp. Anzahl Passagiere).
read more

Adeee… Nebel – ab in die Berge!

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Oberalp2-300x169.jpg

Am Samstag, 29. Oktober 2016 bewegten wir nach über zwei Monaten unseren garagierten Camper wieder einmal und zogen mit ihm an die Sonne in die zauberhaften Berge. Die bunten Herbstwälder und die blauen, mit Schnee gezuckerten Berg-Gipfel leuchteten einladend zu …

 

Ida Elisa Linder-Meier, geb 23. Febr. 1917

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Ida-Spital-Olten-300x169.jpg

Meine Kräfte sind zu Ende, Herr, nimm mich in deine Hände! Herr Pfarrer Thomas Graf, Pfarrkreis Untergäu hielt in der Kapelle der katholischen Kirche St. Gallus in Wangen bei Olten die evangelisch reformierte Predigt anlässlich der Trauerfeier von Ida Elisa …

 

Siegerin am Ironman Hawaii ist Daniela Ryf – Schweiz

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/RyfDaniela-300x200.jpg

Meine Leidenschaft ist der Triathlon sagt Daniela Ryf. Seit 2007 ist es mein Beruf. Ich wurde 1987 im solothurnischen Feldbrunnen geboren und bin amtierende Schweizer Sportlerin des Jahres sowie mehrfache Gewinnerin der Ironman-WM auf Hawaii. Am 8. Oktober 2016 stellte …

 

Abschied vom Camping Cul und Herbstverkehr

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Zernez-300x169.jpg

Heute Samstag, 1. Oktober wollen wir Abschied nehmen von unserer Sommer-Residenz auf dem Campingplatz Cul in Zernez. Nach beinahe 2-monatigem Aufenthalt und bei immer noch sommerlichen Temparaturen konnten wir unser Vorzelt abbrechen und deponieren währendem unsere Freunde Ruth und Emil …

 

Skandinavien-Reisende: Hier stellen wir Ihnen „MaBri“ vor!

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/MaBrie-2-300x258.jpg

„MaBri“ sind zwei Womo Spezialisten welche ihre Erfahrungen bei unzähligen Nordland-Reisen sammelten und diese auf ihrer Blogseite auch anderen „Wohnmobil-Besatzungen“ mitteilen möchten. Markus und Brigitte sind im Vor-Ruhestand und wissen aus eigener Erfahrung wo es am schönsten und wo die …

 

Fiat Adria Compact SL Modell 2011 – Zahnriemen

Anlässlich der Inspektion meines Fiat Adria Compact Campers bei 41‘000 km mit Oelwechsel etc. machte mich meine Fiat-Professional Werkstatt Beat Kägi in Illnau darauf aufmerksam, dass nach vier bis fünf Jahren wegen Alterung der Zahnriemen gewechselt werden müsste. Mehrkosten etwa …

 

Wohnmobil Adria Compact SL, Modell 2011 – 12 Volt Sicherungen

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Sich-Sicherung-150x150.jpg

Unser Wohnmobil der Marke Adria Compact SL hat mir in Norwegen, genau in Ramsberg auf den Lofoten einen Streich gespielt. Bei den beiden am Bettenende montierten 12 Volt Steckdosen fiel der Strom aus. Was war geschehen. Nachdem wir wieder einmal …

 

Wanderung durch‘s Val Trupchun zur Alp Purcher (1858 müM) und zur Alp Trupchun (2040 müM)

Ab Zernez fährt neuerdings der Engadiner Bus (engadin mobil) direkt zum National-Parkplatz 1 Prasüras am Eingang des Val Trupchun. Von dort fährt ein „Zügli“ (Express Parc Natiunel) vom RhB Bahnhof S-chanf über Rasüras (P1) nach Varusch. Abfahrt ist ab „Zernez …

 

Fourcla/Vadret Radönt (2788 müM) nach Grialetsch-Hütte

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Bianco-Grat-Flüela_Schwarzhorn-500x95.jpg

Es war einmal im September 2016 an einem Freitag bei wunderbarem Herbstwetter als uns Bergwanderer am Fusse des Schwarzhorns überholten. Wir nahmen es gemütlich und hatten kein bestimmtes Ziel. Einfach „OBSI“ soll es gehen, vielleicht über den Radönt oder vielleicht …

 

29. Balzer-Treffen 2016 im Albulatal

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/GW-GR-Albula-Alvra.gif

Das 29. Balzer-Treffen der Geschwister fand in diesem Jahr wiederum in der engeren Heimat der Nachkommen von Christian und Anna Balzer-Willi aus Tiefencastel im Tal der Albula statt. Die heutige Gemeinde Albula/Alvra, hervorgegangen aus der Fusion der bis dahin selbständigen …

 

Telecom-Geschäft der Swisscom; so bitte nicht!

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/2011/10/swisscom.gif

Mit einem einfachen Schreiben wird eine 75-jährige, inzwischen verwitwete Swisscom-Kundin dazu gedrängt, ohne gegenteiligen Bericht ihrerseits bis Mitte September 2016 ihr Festnetz- und Internetabo in ein Vivo-Abo mit TV-Anschluss zu einem leicht höheren Preis umzuwandeln. Dabei betreibt sie seit langem …

 

Nordland-Reise; Gas- und Energieverbrauch beim Womo während einer 5- bis 6-wöchigen Reise

Im hohen Norden (nördlich des Polarkreises) kann auch im Sommer jede Nacht noch minus Temperaturen aufweisen. Trotzdem brauchen sie für eine 5- bis 6-wöchige Tour nicht mehr als etwa 5 kg FLAGA (Flaschengas in Kunststoff-Flasche) weil sie praktisch an jedem …

 

Internet in der Schweiz: Was macht das Ausland besser?

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Wifi-300x169.jpg

Nach einer 39-tägigen Auslandreise durch 10 nordische Länder frage ich mich oftmals: Was macht das Ausland in Sachen Internet besser als die heimische Swisscom? Natürlich könnte ich mein Standard-Internet für Fr. 49.- monatlich über ein teureres Abo schneller gestalten, schliesslich …

 

Zusammenfassung: Tipp und Tricks zu Kosten/Finanzen unserer Nordlandreise 2016

Bei unserer 39tägigen Reise durch 10 Staaten legten wir insgesamt 7‘110 Strassenkilometer zurück. Dabei bewegten sich die Dieselpreise mit Fr. 1.44 in der Schweiz (teuer) und mit Euro-Cents 88 in Kaunas/Litauen am billigsten. Insgesamt kostete uns der Treibstoff Fr. 850.- …

 

Leipzig/DE – Nürnberg – Heilbronn – Stuttgart – Winterberg /ZH

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Kulkwitzer_See_Leipzig_Richtung_Norden-300x204.jpg

Die Sachsen in Leipzig kennen ein derart kompliziertes Campingreglement am Kulkwitzer See, dass auch ein weitgereistes Ehepaar mehrmals dieses Lesen muss um den Camping überhaupt wieder verlassen zu können. Alleine die Ausfahrtsprozedur überfordert die Hirnrinde gleich mehrmals, damit man nicht …

 

Poznan/Polen nach Leipzig/DE

Kurz nach 0700 Uhr verlassen wir den Stadtcamping Malta und fahren im Montagmorgenverkehr auf der Nord-Westumfahrung von Poznan Richtung Autobahn E30/A2. Die 171 km auf der mehrspurigen guten Autobahn zwischen Poznan/Polen und der Grenze bei Swiecko/Pol zahlten wir für den …