Das 29. Balzer-Treffen der Geschwister fand in diesem Jahr wiederum in der engeren Heimat der Nachkommen von Christian und Anna Balzer-Willi aus Tiefencastel im Tal der Albula statt.

GW-GR-Albula-AlvraDie heutige Gemeinde Albula/Alvra, hervorgegangen aus der Fusion der bis dahin selbständigen Gemeinden Alvaneu, Alvaschein, Brienz/Brinzauls, Mon, Stierva, Surava und Tiefencastel besteht seit anfangs 2015.

Die neue Bündner Landgemeinde mit einer Dichte von 14 Einwohner pro km2 zählt heute nur noch rund 1300 Einwohner. Die Fläche erstreckt sich über 93 km2 oder 9363 Hektaren.
read more

Mit einem einfachen Schreiben wird eine 75-jährige, inzwischen verwitwete Swisscom-Kundin dazu gedrängt, ohne gegenteiligen Bericht ihrerseits bis Mitte September 2016 ihr Festnetz- und Internetabo in ein Vivo-Abo mit TV-Anschluss zu einem leicht höheren Preis umzuwandeln.

Dabei betreibt sie seit langem ihren TV-Flachbildschirm an einem Technisat-Satelliten-Receiver und ihren Enkelkinder stellte sie bis anhin einen Standart-Internetanschluss zur Verfügung. Dazu zahlte sie monatlich Fr 33.- für ihr Natelabo, obwohl sie dieses lediglich für das Schreiben von wenigen SMS-Mitteilungen verwendet. Also über Fr. 107.- an überflüssigen Abo-Gebühren.

Auch weil die Besuche ihrer Enkelkinder im Erwachsenenalter immer seltener werden, die Grossmutter praktisch nie selber im Internet surft und auch ihre E-Mail inzwischen mehr als flüssig geworden sind – nämlich überflüssig – möchte die Swisscom ohne Befragung der Witwe noch mehr Geld mit unnötigen Abo’s hereinholen.
read more

Im hohen Norden (nördlich des Polarkreises) kann auch im Sommer jede Nacht noch minus Temperaturen aufweisen. Trotzdem brauchen sie für eine 5- bis 6-wöchige Tour nicht mehr als etwa 5 kg FLAGA (Flaschengas in Kunststoff-Flasche) weil sie praktisch an jedem Camping- oder Stell-Platz Steckdosen mit mind. 16 Ampere Leistung vorfinden.

Meist sind dabei SCHUKO-Steckdosen (alte Deutsche Norm mit seitlicher Erdung) verbaut. Ab und zu brauchen sie aber auch die grossen, meist blauen dreipoligen Euronorm Stecker.
read more

Nach einer 39-tägigen Auslandreise durch 10 nordische Länder frage ich mich oftmals: Was macht das Ausland in Sachen Internet besser als die heimische Swisscom?

Natürlich könnte ich mein Standard-Internet für Fr. 49.- monatlich über ein teureres Abo schneller gestalten, schliesslich habe ich ja einen Glasfaser-Anschluss.

Doch die täglich dutzende von Junkmails in meinem Briefkasten blieben vorhanden. Es ist in erster Linie nicht nur die Upload-Geschwindigkeit von 1 MBit/s welche beim Standard-Anschluss ärgerlich sind sondern eben auch die ungefragten Werbemails welche täglich zu Manipulationen am PC rufen! Und ebenfalls zu Investitionen in Sachen Virenscanner. Meine Kosten liegen dafür deutlich über Fr. 100.- jährlich.
read more

Zusammenfassung: Tipp und Tricks zu Kosten/Finanzen unserer Nordlandreise 2016

Bei unserer 39tägigen Reise durch 10 Staaten legten wir insgesamt 7‘110 Strassenkilometer zurück. Dabei bewegten sich die Dieselpreise mit Fr. 1.44 in der Schweiz (teuer) und mit Euro-Cents 88 in Kaunas/Litauen am billigsten. Insgesamt kostete uns der Treibstoff Fr. 850.- …

 

Leipzig/DE – Nürnberg – Heilbronn – Stuttgart – Winterberg /ZH

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Kulkwitzer_See_Leipzig_Richtung_Norden-300x204.jpg

Die Sachsen in Leipzig kennen ein derart kompliziertes Campingreglement am Kulkwitzer See, dass auch ein weitgereistes Ehepaar mehrmals dieses Lesen muss um den Camping überhaupt wieder verlassen zu können. Alleine die Ausfahrtsprozedur überfordert die Hirnrinde gleich mehrmals, damit man nicht …

 

Poznan/Polen nach Leipzig/DE

Kurz nach 0700 Uhr verlassen wir den Stadtcamping Malta und fahren im Montagmorgenverkehr auf der Nord-Westumfahrung von Poznan Richtung Autobahn E30/A2. Die 171 km auf der mehrspurigen guten Autobahn zwischen Poznan/Polen und der Grenze bei Swiecko/Pol zahlten wir für den …

 

Die zwei Ziegenböcke im Rathaus von Poznan – Polen

Heute Sonntag beginnt hier der Tag mit leichtem Regen. Gegen 1000 Uhr scheint es aufzuhellen und wir ziehen los, natürlich mit dem Tram für zwei Zloty (Fr. 0.50) um in die Altstadt zu fahren. Schliesslich wollen auch wir das Schauspiel …

 

Die Stadt Poznan in Polen

Im westlichen Teil des Landes am Fluss „Warthe“ liegt die Stadt Poznan (deutsch Posen) als fünftgrösste Stadt von Polen mit etwa 600‘000 Einwohnern. Sie ist bekannt als Zentrum von Industrie, Handel und Forschung. Im Polenfeldzug besetzte am 10. September 1939 …

 

Torun die Stadt von Nikolaus Kopernikus

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Kopernikus_Nikolaus.jpg

Nikolaus Kopernikus (1473 -1543) aus Turon revolutionierte das bis dahin vorherrschende geozentrische Weltbild und steht damit am Beginn der neuzeitlichen Astronomie. In seinem Hauptwerk „De revolutionibus orbium coelestium“ beschreibt er das heliozentrische Weltbild unseres Sonnensystems, nach dem sich die Erde …

 

Die Stadt Mikołajki mitten in den Masuren

Max und Maria aus Tobel/TG verabschieden sich etwa eine Viertel-Stunde früher als wir von Kaunas. Doch nach etwa einer Stunde Fahrzeit bemerkten wir sie in einem Kreisel vor Suwalki / Polen Runden drehen. Wenig später meinte Heidy auf der autobahnähnlichen …

 

Kaunas und die Stadt Vilnius / Litauen

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Kaunas-Stellplatz-300x169.jpg

Die Stadt Kaunas liegt am Zusammenfluss von Memel und Neris etwa 100 km nordwestlich der Hauptstadt Vilnius. Sie zählte 2014 etwa 304‘000 Einwohner und ist als Regierungsbezirk die zweitgrösste Stadt in Litauen. Die Stadt ist geprägt von der mittlerweile hochangesehenen …

 

Riga’s wechselvolle Geschichte zwischen den Blöcken

Nach der Gründung von Riga 1150 kamen gotländische Kaufleute regelmässig zum Handel an den Unterlauf der Düna am Flüsschen Rīdzene (deutsch: Riege, daher auch der Name Rīga). Riga war vor allem Sitz der Erzbischöfe. Die Handelsstadt gehörte damals bereits der …

 

Riga/Lettland Stadtrundgang und Busfahrt

Heute Montag lassen wir uns vom Stellplatz aus mit einer geführten Tour (Euro15.-) die Stadt mit einer Busfahrt zeigen. Anfänglich war es trocken doch gegen Ende der Fahrt regnete es in Strömen. Eigentlich wollten wir am Nachmittag nochmals per Pedes …

 

Riga/Lettland

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/Riga-Nachtlager-300x144.jpg

Riga ist die Hauptstadt Lettlands und mit rund 700.000 Einwohnern grösste Stadt des Baltikums. Mit etwa einer Million Einwohnern in der Agglomeration ist Riga zudem der größte Ballungsraum in den drei baltischen Staaten. Riga ist politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum …

 

Tallinna oder Reval /EST – Pärnu /EST

Die 130 km südlich von Tallinna und Reval gelegene Sommerhauptstadt Pärnu suchten wir für einen grösseren Zwischenstopp aus. Doch es sollte anders kommen. Doch der Camping Konse Motel am Pärno River liegend war heillos überfüllt. Zudem würde heute noch eine …

 

Helsinki/FIN – Tallinna oder Reval /Estland

Mit der Finlandia Fähre der Eckerö-Line sind wir heute Freitag bei wunderbarem Wetter aber ordentlichem Wind von Helsinki nach Tallinna getuckert. In 2 ¼ Stunden schafft die Finnlandia die 80 km über den baltischen Meerbusen ab dem Hafen Länsisatama (Westhafen) …

 

Helsinki Stadtrundfahrten mit Bus und Schiff

Nach einem anstrengenden Festungsrundgang von mehreren Stunden geniessen wir heute Vormittag bei Regen die 1 ½ stündige Rundfahrt im Trockenen mit dem Panoramabus und am Nachmittag die ebenso lange Rundfahrt in den Schären des finnischen Meerbusens vor Helsinki (Canal Route) …

 

Dritter Tag in Helsinki – Suomenlinna

Die Stadt Helsinki wurde 1550 vom König Gustav Wasa gegründet. Ziel war, die Stadt für Russland als Konkurrenz für die Hansastadt Tallinn auszubauen. Weil es in Helsinki noch keine Kaufleute gab, befahl der König den Bürgern der Nachbarstädte nach Helsinki …

 

Helsinki mit Metro, Tram und per Pedes

Heute Dienstag machten wir uns kurz nach 0800 Uhr Ortszeit auf, ohne grosse Vorbereitungen die Hauptstadt Finnlands zu erobern. Beginnend mit dem Kauf einer Tageskarte am Automaten in der Metrostation für Euro 8.- erwischten wir wahrscheinlich ein Enkelbiljett der Region …