Die heutige Fahrt über schmale Landstrassen (180 km/ 12.5 ml) auf und ab war gespickt von unübersichtlich Kurven, wo jederzeit ein Lastwagen mit Zweiachsanhänger im PW Tempo auftauchen konnte. Sehr anstrengend, meistens als Anführer einer Schlange!

Da war der kurze Halt bei einem neuen Aldi bei Llangollen sehr willkommen. Hier konnte ich als Wachhund unseres Campers die Künste von Walisischen Autofahrern sehr gut beobachten.

Bei Einkaufscentren parkiere ich immer weit weg vom Eingang auf einem freien hinter einander liegenden Doppelparkplatz. Alle einheimischen Einkäufer hätten also genügend Platz zwischen uns und dem Aldi-Eingangs zu parkieren. Weil unser Fahrzeug 2.12 Meter breit ist und damit in der Breite das Parkfeld ausfüllt, wäre es sinnvoll, dass die anderen mit einem Parkfeld Abstand parkieren würden.
read more

Mit langen Tagesdistanzen bin ich schnell über Chester hier in Quincy angekommen. Chester erreichte und verlies ich am selben Tag. Es war schwierig, eine Dusche zu finden. Bei der vierten Stelle hat es doch noch geklappt. Am Abend war ich froh, nach allen Erledigungen im Ort, wieder im Wald im Zelt zu liegen.

Vor Chester bin ich durch den ersten Nationalpark gewandert. Es war der Lassen Volcanic NP. Da es dort Probleme mit Bären gibt, die auf Nahrungsmittel von Besuchern und Hikern scharf sind, ist ab diesem Jahr für die Wanderer mit Übernachtung im Park ein Bärenkanister vorgeschrieben. Im Kanister werden die Nahrungsmittel versorgt und können so von den Bären nicht gerochen werden. Der Kanister kann von den Bären auch nicht geöffnet werden. Da ich erst einen in den Sierras im Rucksack dabei haben werde, waren die knappen 20 Meilen an einem Tag durch den Park zu wandern.
read more

Heute Dienstag nehmen wir den zweiten Versuch mit der Zahnradbahn den Gipfel des Snowdon zu erreichen, nachdem uns gestern der noch mögliche Termin von 1700 Uhr mitgeteilt wurde. Also ein Termin der uns die Rückfahrt nach Hause verunmöglicht hätte. Also schnell noch zwei Tickets für £ 59.- gekauft.
Wiederum den 0855 Bus Uhr von hier in Llanrwsrt bis Llanberi genommen, diesmal eine Bus-Tageskarte für £10 (regulär £12.-) gekauft. So stehen wir wiederum wie am Vortag kurz vor 10 Uhr an der Snowdon Talstation der Zahnradbahn.

Tickets haben wir für 1200 Uhr und zwar A, das heisst direkt hinter der Wagenfühererin. Die beste Aussicht zwar, doch das wissen wir derzeit noch nicht. Weil ein 200 kg Mann mit einem ganzen Büschel von Tickets vordrängt, stellen wir uns etwas zurück da wir sorge tragen müssen für unsere eigenen Plätze. Solche Männer und Frauen benötigen sicher gleich eine ganze Reihe von Plätzen zumal beide einen unüblich starken Geruch verbreiten.
read more

Der Snowdon ist der höchste Berg in Wales und England. Der Name setzt sich zusammen aus snow für Schnee und don (angelsächsisch) für Berg. Er liegt im Snowdonia-Nationalpark in der Grafschaft Gwynedd im Norden von Wales. Der Gipfel liegt auf 1085 Metern Höhe und heisst auf Walisisch Yr Wyddfa, was „das Grab“ oder „die Gruft“ bedeutet. Der Nationalpark ist bei Touristen und Wanderern sehr beliebt und der Berg seine wichtigste Sehenswürdigkeit.

Heute Dienstagmorgen, mit dem ersten Bus 0855 Uhr ab Llanrwst fuhren wir für £ 3.- über Bettws-y-Coed und über den Pen-y-Pass nach Llanberis. In diesem Bergdorf beginnt die 1896 gebaute Zahnradbahn auf den Snowdon.

Einzelne Dampfwagen mit Lokomotiven aus Winterthur werden förmlich auf den Berg gestossen. Auf Grund des Zahnstangen-Systems wo bei Weichen etwa vier Zähne von Hand umgestellt und mit Splinten gesichert werden müssen, gehe ich davon aus, dass es sich um das Originalstangensystem von ABT handeln muss.
read more

Samstagsfahrt von York nach Chester / UK

Heute Samstagmorgen regnet es schon um 0500 Uhr als wir erwachten. Ziel ist die Stadt Chester mit dem dortigen Stadtcamping. Alles ist fein säuberlich im Navi programmiert nur der Regen nicht. Mit der Regenjacke mache ich mich auf, alles drum …

 

York UK – Stadtbesichtigung

York ist eine Stadt im Norden von England am River Ouse nahe der Mündung des River Foss. York war die Residenzstadt der Grafschaft Yorkshire. Der Ort, an dem sich die Stadt heute befindet, wurde von den Römern Eboracum nach dem …

 

Penrith – York, UK – 100 ml mit 3 Staus

Heute Morgen um 0500 Uhr schaute Heidy vom Bett aus nach draussen und meinte einfach «ALLES GEFROREN». Mein Blick nach draussen zeigte in der Sonne stehende Autos mit angelaufenen Scheiben und saftigem Gras. Trotz eingeschalteter Fussbodenheizung stand das Thermometer im …

 

PCT 2017: Mount Shasta – Burney, Marke 1241 mi/1997 km = gelaufene 1042 mi/1677km

Am dritten Tag erreichte ich die gelaufenen 1000 Meilen! (1609 km). Wieder eine zu Beginn des Trails fast magische, kaum erreichbare Zahl und nun doch geknackt. In einer Nacht hatte ich Besuch in meinem Vorzelt. Dort haben meine Schuhe, die …

 

NORTH COAST 500 oder ROUTE 66

Den fernen Norden der Highland kann man auf der Küstenstrasse North Coast 500 erkunden. Sie ist Schottlands Antwort auf die amerikanische Route 66 und umspannt 500 Meilen der wildesten und einsamsten Landschaft die Schottland zu bieten hat. Die Strecke führt …

 

Nur «LORD’s» können hier campen?

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/2017/07/LordWC-500x281.jpg

Im Nationalpark «Loch Lomond» in Schottland sind normale Menschen bzw. Camper nicht zugelassen. Den Titel eines Lords haben wir bis heute noch nicht erhalten obwohl wir seit 43 Jahren Freunde von Engländern sind. Im Jahre 1974 waren wir insgesamt 10 …

 

Der Caledonian Canal ist 97 km lang

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/2017/07/caledoscher-canal2-300x225.jpg

Der Caledonian Canal verbindet die Ost- und Westküste Schottlands. Er ist 97 km lang. Nur etwa ein Drittel des Kanals wurde künstlich geschaffen. Er verläuft, beginnend im Nordosten bei Inverness, durch folgende natürliche Gewässer: Moray Firth (Nordsee), River Ness, Loch …

 

Neptun’s Staircase in Fort William bzw. in Banavie

Heidy’s gestrige kleine Wanderung der A380 entlang Richtung Malaig von etwa einer Meile brachte herrliche Fotos und begeisternde Erinnerung mit. Etwa um 1000 Uhr verabschiedete sie sich und um 1215 Uhr klopfte jemand an meine Türe. Die etwa 5 Segelbote …

 

Zwei Millionen Besucher (hits) auf Blogseite kapomuck.ch

Zwei Millionen Besucher (hits) auf unser eigenen Blogseite freut uns natürlich ungemein. Und dass dies hier in Fort William – Schottland geschieht, natürlich noch mehr. Was 2004 mit einer einfachen, statischen „Website“ von Mikrosoft begann, hat sich später mit der …

 

Camperreisen in Schottland

Wir – das sind Heidy und Armin – rutschen beide gegen die achtzig Lebensjahre und unsere liebste Beschäftigung ist REISEN. Auch dieses Jahr haben wir ein Land ausgesucht, das uns eigentlich eher fremd anmutet. Das schottische Hochland weit im Norden …

 

Bahnfahrt von Fort William nach Mallaig/Schottland

Heute wollen wir nicht mit dem Camper die schottischen Strassen im Hochland unsicher machen, sondern mit dem Spezialzug und mit Volldampf von Fort William nach Mallaig dampfen. Leider sind im Calledonien Jacobit Steam Train heute alle Plätze ausgebucht, sodass wir …

 

PCT 2017: Etna – Mount Shasta Marke 1151 mi/ 1852 km = gelaufene 952 mi/1532 km

Der einzige Zahnarzt im ganzen Etna-Tal, zuständig für ca. 3400 Einwohner in Fort Jones, füllte die am Backenzahn abgebrochene Stelle professionell mit einer Füllung auf und am selben Tag wurden die per Express bestellten neuen Hikerschuhe geliefert. Es konnte weiter …

 

Balmacara – Fort William (E Ben Nevis, 1544 müM)

Von Balmacara aus am Loch Alsh ging es heute schon kurz nach acht Uhr (CMT-1) auf der A 87 in südöstlicher Richtung Loch Nessi. Sobald wir im Glen Moriston Tal einbiegen ist die A887 teilweise mit Single Trak Strassen befahrbar. …

 

Rundreise auf Isle of Skye

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/2017/07/Skye_Road_Bridge-300x200.jpg

Bei Kyle of Lochalsh setzten wir vom Festland über die Skye Brücke und befahren die Insel (bis 1995) auf guten Strassen nordwärts. Auf der A87 fahren wir bis Sligachan und von dort auf der A863 25 ml weiter nordwärts bis …

 

Die Highland Crofters

https://www.kapomuck.ch/wp-content/uploads/2017/07/Shetland_crofter-300x225.jpg

Überall in den Highlands und den Inseln sieht man noch heute die Überreste von einfachen Steinhütten. Es sind Häuser der Crofters aus dem 18. Jahrhundert, der sogenannten Pachtbauern welche das karge Land bewirtschafteten. Die Crofters gingen den townships der alten …

 

Ullapool über Single Track nach Isle of Skye

Heute verlassen wir Ullapool als alle noch schlafen. Auf der A835 düsen wir am Loch Broom entlang bis kurz vor Garve. Dann geht es weg ins Brautal auf die 832. In Achnasheen links auf die A890 und dann folgen 20 …