Monatsarchive: April 2012

Lasst Euch bei diesem schönen Wetter ein wenig verzaubern!

Die Gruppe Psayrer stammt aus St. Leonhard in Passeier im Südtirol. Aktuelle Mitglieder sind Klaus Gurschler (Bandleader), dessen Bruder Johannes Gurschler, alias Jonny, und Roland Schwarz sowie die aus Bayern stammende Sängerin Sandra Möller.

2004 belegte die Gruppe mit dem Titel Mutters Augen, Mutters Hand den 6. Platz bei der Südtiroler Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik. 2005 konnten die Psayrer und Barbara schließlich für Südtirol den Grand Prix der Volksmusik mit dem Titel Berge im Feuer gewinnen. Dabei wurden sie von der Sängerin Barbara Dorfer begleitet. Sie startete anschließend eine Solokarriere.

Klaus Gurschler aber auch Barbara Dorfer erreichten danach nie mehr die Popularität die sie mit ihren Liedern wie beispielsweise „Die Liebe braucht Zeit… “ früher zusammen erlebten. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Lasst Euch bei diesem schönen Wetter ein wenig verzaubern!

Berggasthaus Alter Säntis: Schwindelerregender Umbau

Über ein Jahr lang war das Berggasthaus Alter Säntis die höchste Baustelle der Ostschweiz. Um das beliebte Restaurant auf 2500 Meter über Meer umzubauen, brauchte es nicht nur viele fleissige Hände, sondern auch spezielle Ideen. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, Reisen | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Berggasthaus Alter Säntis: Schwindelerregender Umbau

Notfall IP: FRITZ!Box Fon WLAN 7270 reset

Wenn die Fritz!Box für die Nutzung einer anderen Internetverbindung einrichten, ist der Zugriff auf die Oberfläche nicht mehr über fritz.box, sondern nur noch über die manuell festgelegte IP-Adresse möglich.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet, Unterha... -Elektronik | Verschlagwortet mit , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Notfall IP: FRITZ!Box Fon WLAN 7270 reset

Engadiner Bär M13 trägt jetzt einen Sender!

Die Bündner Wildhüter haben in der Nacht vom Mittwoch 11. April 2012 den Braunbären M13 von Scuol betäubt und ihm ein Senderhalsband umgehängt. Das zweijährige Tier kann dadurch besser überwacht werden.
Dass ein Bär seit Tagen in der Gegend von Scuol umherstreift, macht den Einheimischen im Unterengadin keine Sorgen. Sie wissen, wie sie sich im Fall einer Begegnung verhalten müssen und haben kaum Angst. Die Touristen in der Gegend sind da schon mehr verunsichert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Engadin, Natur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Engadiner Bär M13 trägt jetzt einen Sender!

Nachtflugverbot: Was in Frankfurt möglich ist, gilt für Kloten erst recht?

Das Nachtflugverbot am Flughafen Frankfurt am Main gilt auch weiterhin. Zwischen 23.00 Uhr und 5.00 Uhr sind vorerst keine Starts und Landungen an Deutschlands größtem Luftdrehkreuz erlaubt, entschied das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig.
Die Richter kassierten damit die vom Land Hessen erteilten Ausnahmegenehmigungen für 17 nächtliche Flüge zumindest solange, bis wegen der Lärmbelastung der Anwohner eine überarbeitete Planfeststellung vorliegt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Verkehr | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Nachtflugverbot: Was in Frankfurt möglich ist, gilt für Kloten erst recht?

Schneeräumarbeiten der Berninabahn in den 1930er-Jahren

Wie wurde in den 30er Jahren des letzten Jahrhunderts Schnee weggeräumt? Der Film der Rhätischen Bahn zeigt eindrücklich, mit welchen Mitteln damals gegen den Schnee angekämpft wurde. Ein faszinierendes Zeitdokument ohne Ton.
Teilweise mit geballter Kraft von zwei Elektrolooks wird ein Schneepflug durch den Frühlingsschnee getrieben, bis sich die Schienen bogen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Verkehr | Verschlagwortet mit , , , | Kommentare deaktiviert für Schneeräumarbeiten der Berninabahn in den 1930er-Jahren

Gotthard Basistunnel macht gute Fortschritte

Laut der Bauherrin Alptransit Gotthard AG sind die Bauarbeiten bis jetzt reibungslos verlaufen. Man habe die Finanzen fest im Griff und zudem liege man gut im Zeitplan.
Bisher waren es nur zwei «nackte» Röhren. Bereits eingebaut ist im Nordteil des Gotthard-Basistunnels bis Sedrun die Bahntechnik. Die Fertigstellung des rund 57 Kilometer langen Gotthard-Basistunnels dauert voraussichtlich noch bis ins Jahr 2016.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Verkehr | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Gotthard Basistunnel macht gute Fortschritte