Midada dal bunker ad Alvagni tar in museum

Aus dem Verlauf des ersten Weltkrieges zog die Schweizer Armeeführung 1918 den Schluss, dass Festungswerke ihren Wert verloren hätten. Die Einsatzdoktrin hiess damals wie heute mit leichteren und beweglicheren Waffen in dicht überbauten Gegenden einen allfällig Bewegungs oder Verzögerungs-Krieg zu führen.

Im Jahre 1930 begannen die Franzosen allerdings wieder mit dem Bau der Maginotlinie. Auch andere Länder bauten ihre Befestigungsanlagen wieder aus was anfangs der 1930 Jahren die schweizerischen Armee-Strategen dazu bewegten das Gleiche zu Tun.

read more

Posted in 2. Weltkrieg, Geschichte der Schweiz, Reisen, Schweiz | Tagged , , , , , | Leave a comment