Schlagwort-Archive: Kas

Kas – Kemer/Türkei

Die 157 km von Kas nach Kemer sollen in 3 ½ Stunden zu schaffen sein. Zuerst wollen wir aber in Kas noch einkaufen. 2 Brote für 3 TL auf dem Weg durchs Dorf sollen reichen für das ausgebliebene Morgenmahl.

Bereits nach einem halben Kilometer Fahrt aufwärts haben wir eine herrliche Aussicht auf Kas und die griechische Insel Megiste. Ein wirklich wunderbaren Flecken Erde breitet sich vor uns aus.

Wir entschliessen uns jedoch die kühlen Morgenstunden noch etwas auszunützen und weiter über die bewaldeten Berge bis auf 700 müM zu steigen. Kurz vor Finike entdecken wir einen Parkplatz oberhalb der gleichnamigen Bucht. Ein kleines Boot ist gerade dabei den Ferien-Gulets Brote zu bringen. Auch sie haben etwas weiter unten Hunger genauso wie wir und so wird um 1100 Uhr unten und oben ausgiebig den Magen aufgefüllt.

Im gebirgigen Hinterland mit Dagi’s von über 2300 müM wird es düster und schwarz. Meerwärts ist es noch heller aber ab und zu erwischen wir trotzdem einen Sprutz. Gegen halb 2 Uhr findet unser Navi zusammen mit Heidy den Hintereingang des Orkino Campingplatzes in Beldibi nördlich von Kemer.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kas – Kemer/Türkei

Ruhetag in Kas/TR

Heute Freitag marschieren wir mit dem Rucksack zum Wochenmarkt ins Dorf. Frische Früchte und Gemüse sind der Trumpf dieses von den Bauern der Umgebung getragenen Marktes. Daneben findet man aber etwelche Gewürzstände welche Dutzende dieser verschieden farbigen Körner und Früchte ausstellen. Ganze Geschenkpackungen haben sie vorbereitet die man am liebsten mit nach Hause nehmen würde. Im Weiteren sind auch selbst hergestellte kunstvolle Holzlöffel oder Seifen in verschiedenen Farben vorhanden. Teppiche dürfen so wenig fehlen wie einzelne Gebrauchsgegenstände des täglichen Lebens.

Kirschen, Aprikosen, Erdbeeren, Melonen, Bohnen und Blumenkohl für zusammen TL 15.- (etwa Fr 9.-) sind unsere heutige Ausbeute welche in naher Zukunft von uns verzehrt werden müssen. Die „Halbwertzeit“ von Heidy’s revidierter Frisur beim Coiffeur dürfte sich eher der Haltbarkeit der Früchte nähern als den Frisuren der Herren der Schöpfung lieb ist.

Zurück auf unserem Camingplatz hat eine etwa 15 cm grosse Schildkröte meinen Aussichtplatz eingenommen. Wahrscheinlich guckt sie ebenso verwundert Richtung Meer wie wir und fragt sich, was den die komische Echse mit ihrem ruckartigen Gehabe auf dem Mäuerchen soll. Die bis zu 40 cm grosse Hardun ist eine urtümliche Reptilienart und besitzt stachelförmige Schuppen an der Körperoberseite. Die Agame gehört zur Familie der Echsen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Ruhetag in Kas/TR

Kas/TR

Wir sassen gestern Abend vor unserem Camper am Strand, als ein Türke von etwa 60 Jahren mit zwei Aluschalen voll Salat auftauchte. Die erste Schale Grünzeug mit Joghurt und die Zweite an Olivenöl mit Zitrone zubereitet. Er erzählte von Gras und Fett die er selber am Markt gekauft und zubereitet habe.

Heidy hat ihn zuvor am Abwaschtrog getroffen, wo er hoch aufgeschlossene grüne Blätter von ihrem Stengel trennte und gut mit Wasser reinigte. Er erklärte ihr auf englisch was dieses Grünzeug alles für Vorteile habe.

Erst waren wir skeptisch, ob wir überhaupt das Risiko vom Verspeisen eingehen sollten. Sie schmeckten sehr gut und taten uns auch sehr gut. Am andern Morgen dankten wir ihm ausgiebig. Er erzählte uns bei dieser Gelegenheit, dass er morgen mit seinem Camper zum Datca Campingplatz südlich von Marmaris disloziere. Neuerdings fahre gar eine Fähre von Marmaris direkt nach Datca.

An dieser Strasse lernten wir 1987 die vier türkischen Polizisten kennen mit denen wir interessante Gespräche führten. Jeder zwar in einer anderen Sprache aber alle scheinen sich verstanden zu haben.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Kas/TR

Bodrum – Kas/TR

Für die 333 km bis nach Kas zeigt uns das Navi eine Fahrzeit von 8h 26 an. Eine Streckenlänge bei der wir gut beraten sind den ansprechenden Camping mit einem Super-Küchengebäude in Bodrum schon gegen halb neun zu verlassen. Die Berg- und Talfahrt auf einer landschaftlich wunderbaren Strecke, nur unterbrochen von schlechten bis sehr schlechten Baustellen ist eine wahre Tortur für uns und unser Fahrzeug.

Vor 24 Jahren war dies genau gleich, nur mit dem Unterschied, dass wir heute im Fahrzeug Klimaanlage haben und eigentlich von den im Cockpit angezeigten 35 Grad draussen nichts bemerken. Damals benötigten wir von Kusadasi noch Kas ganze 9 Tage und heute wollen wir freiwillige die Strecke in 2 Tagen bewältigen. Das versteht eigentlich auch kein vernünftiger Mensch. Zudem sind wir ja auch nicht auf der Flucht.

Immer wieder halten wir dort, wo es schattenspendende Bäume oder Tankstellendächer gibt wo wir unser Fahrzeug unterstellen können. Hier reicht unsere Klimaanlage gerade aus, die Hitze für ein paar Minuten draussen zu lassen und uns eine Fahrpause zu gönnen. Gerne würden wir unseren Freunden und Bekannten in der regnerischen und kühlen Schweiz etwas Wärme rüberschicken. Beim Anblick der täglichen Wetterprognose der Schweizer-Tagesschau lechzen wir nach etwas kühleren und freundlicheren Temperaturen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Kommentare deaktiviert für Bodrum – Kas/TR