Schlagwort-Archive: Deutsche-Banken

Deutschland und die Doppelte Moral von „Nowabo“

Er zählt zu den lautstärksten Gegnern des von der schwarz-gelben Bundesregierung ausgehandelten, aber noch nicht ratifizierten Steuerabkommens mit der Schweiz: Es soll im kommenden Jahr in Kraft treten und sieht unter anderem eine nachträgliche Pauschalsteuer für in die Schweiz transferierte Vermögen vor.
Starke Worte bemüht „Nowabo“, wie er intern genannt wird. Als „Ablasshandel für Steuerhinterzieher“ oder „Schlag ins Gesicht der Ehrlichen“ hat er das Abkommen bezeichnet. Von „Schlupflöchern so groß wie Scheunentore“ spricht er.
Dass Deutsche Banken umgekehrt dasselbe mit Schweizer Steuerflüchtigen machen verschweigt er. Mindestens Banken im grenznahen Raum offerieren noch heute der Schweizer Kundschaft Anlagemöglichkeiten mit guten Renditen von teilweise über 4 % Zins. Dabei unterzeichnet der Schweizer den Banken im Ausland eine unbeschränkte Vollmacht, dass diese auf sein persönliches Bankkonto im Deutschen Ausland zugreifen und damit unbemerkt Geld transferieren können. Damit nicht genug. Alle Anlagen sind absolut ohne Gebühren oder versteckte Spesen und dies im fünfstelligen Euro-Bereich. Damit wird immer wieder auf die gute Renditemöglichkeit für Schweizer Kundschaft hingewiesen, weil Deutschland eben keine Verrechnungssteuer oder Abgaben kenne. Es bleibt also alleine den Schweizern überlassen, ob sie als ehrliche aber dumme Steuerpflichtige gelten wollen oder als gewiefte Steuerflüchtlinge.
Wenn ich das „Lamento“ von „NOWABO“ zu Gemüte führe komme ich zum Schluss und meine, dass „NOWABO“ entweder nicht richtig informiert ist oder bewusst von den Machenschaften der Banken im eigenen Land ablenken will. Nur wo ist dann die hochgelobte Moral, wenn er sich mit Hehlern auf die gleiche Stufe stellt und seinen Bürgern das verbietet was seine Banken auch heute noch den im Ausland wohnhaften Bürgern anbietet. Nämlich Wege zum „Steuerhinterziehen“.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geld, Schweiz | Verschlagwortet mit , , , , , | Kommentare deaktiviert für Deutschland und die Doppelte Moral von „Nowabo“