Archiv der Kategorie: Türkei

Spontanes Gespräch mit einer Einheimischen aus Zernez

An einem Montag anfangs September 2015 sind wir auf unserem stündigen AHV-Rundgang zum Sendeturm in Zernez und wieder zurück zum Camping. An diesem wunderschönen Engadinertag marschieren wir oberhalb des Kirchturm‘s am Ende unseres Rundgangs abwärts Richtung Dorf und genau hier … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Deutschland, Politik, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Türkei: Schwerer Rückschlag für Erdogan

In der Türkei verpasste die islamisch-konservative Partei AKP die angestrebte Zweidrittelmehrheit bei den Wahlen von gestern deutlich. Damit ist die Alleinherrschaft des Präsidenten vorerst gescheitert und Recep Tayyip Erdogan muss erstmals zusammen mit einem Koalitionspartner eine Regierung bilden. Ohne gemässigte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Päsident der demokratischen Republik Türkei und seine Lebensgeschichte!

Recep Tayyip Erdoğan entstammt nach eigener Aussage aus einer von Batumi migrierten türkischen Familie aus dem Nordosten der Türkei, die sich schliesslich im Grossraum Istanbul niederliess. Der Vater war Seemann und arbeitete als Küstenschiffer. Erdoğan wurde im alten Istanbuler Hafenviertel … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Geschichte, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wieso die Türkei schon wieder in Turbulenzen steckt?

Nächsten Dienstag, 4. Februar 2014 wird Ministerpräsident Erdoğann zu Regierungskonsultationen in Berlin erwartet. Die Türkei hat sich im letzten Jahrzehnt wirtschaftlich, politisch und sozio-kulturell verändert: Für die Einen zum Positiven, für die Anderen zum Negativen. Das Land hat derzeit unter … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Alltag, Geschichte, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Türkischer Leitzins stark erhöht

Die türkische Notenbank will mit ihrem drastischen Zinsplus den Wertverfall der Lira stoppen. Doch Experten befürchten, dass dies Unternehmen von Investitionen abschreckt. Rein ökonomisch lässt sich das Lira-Problem ohnehin nicht lösen.

Veröffentlicht unter Alltag, Türkei | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ministerpräsident Erdogan politisch abseits von Atatürk, Staatspräsident Gül und dem Volk

Die Säuberungswelle in der türkischen Polizei und Justiz geht weiter. Statt neue Reformen in Angriff zu nehmen, setzt Erdogan im Stil der früheren Eliten auf Besitzstandswahrung. Damit gefährdet er die Erfolge seiner langen Regierungszeit.

Veröffentlicht unter Geschichte, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Korruption in der Türkei

Die türkische Justiz ermittelt wegen Korruption gegen Ministersöhne und prominente Unternehmer. Regierungschef Erdogan wittert eine ausländische Verschwörung – wie bereits bei den landesweiten Protesten im Sommer. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat ausländische Botschafter für die derzeit laufenden Korruptionsermittlungen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Türkei | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Jungsteinzeit oder Neolithikum von 4000 – 1800 v.Chr.

Die Jungsteinzeit oder Neolithikum war eine Epoche der Menschheitsgeschichte deren Beginn mit dem Uebergang von Jäger und Sammlerkulturen im hiesigen Raum vor etwa 4000 Jahren zu sesshaften Bauern mit domestizierten Tieren und Pflanzen definiert ist.
Der Übergang zur neolithischen Wirtschaftsweise vollzog sich weltweit in drei unterschiedlich Perioden . Vor etwa 12‘000 Jahren wurde vor allem an den Südrändern von Taurus- und Zagrosgebirge in der Türkei die nomadische Lebensweise im Zuge von Ackerbau und Viehhaltung gegen Sesshaftigkeit in Dorfgemeinschaften eingetauscht. Der Ackerbau schuf die Grundlage zu einer arbeitsteiligen Gesellschaft. Nahrungsproduktion und Vorratshaltung führten zu einer grösseren Unabhängigkeit von der natürlichen Umwelt und bilden damit die Basis für ein Bevölkerungswachstum.
Während der letzten Eiszeit vor etwa 20‘000 Jahren floss der Berninagletscher mit einer Mächtigkeit von etwa 1400 Metern das heutige Engadin hinunter und teilte sich auf der Höhe von Zernez in zwei Ströme. Der Eine floss weiter das Tal hinunter und der Andere über den Ofenpass ins Münstertal. Selbst der Munt Schera im Nationalpark war vom Gletscher bedeckt gewesen sein währen dem der Piz Daint mit seinen etwas über 3000 Metern eisfrei blieb. Noch heute weisen die Namen Munt (Hügel) auf eisbedeckte- und Piz auf eisfreie Berge hin.
Es ist daher nicht erstaunlich dass in dieser Gegend erst mit dem Zurückweichen der mächtigen Gletscher der jungsteinzeitlich Rastplatz unter dem Felsdach von Ova Spin in der Nähe von Zernez etwas später datierte wurde als das Neolithikum in der Türkei. Funde von diversen Feuerstein- (Silex) und Steinbeilen beweisen, dass auch höher gelegene Täler während der Jungsteinzeit – wohl zum Jagen – begangen wurden.
in Teilen Europas und Vorderasiens folgt der Jungsteinzeit die als Kupfersteinzeit oder Kupferzeit (Chalkolithikum, Äneolithikum) bezeichnete Periode. Bis heute gibt es keinen einheitlichen Namen für den Zeithorizont der frühen Kupferverarbeitung, was an der regional sehr unterschiedlichen Einführung der Kupferverarbeitung liegt.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Engadin, Geschichte, Geschichte des Unterengadins, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Christian Varone für Walliser Staatsrat nominiert

Kurz vor 23 Uhr ist es soweit: Der Walliser Polizeikommandant Christian Varone ist von der FDP Wallis in Conthey zum Kandidaten für die Staatsratswahlen 2013 nominiert worden. Die Stein-Affäre liegt seiner politischen Karriere somit vorerst nicht im Weg. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Politik, Schweiz, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Türkei: Rückkehr in den osmanischen Orient vor 1923?

In den angrenzenden Staaten im Nahen Osten, Kaukasus und auf dem Balkan herrschten die Osmanen bis 1923 Jahrhunderte lang. Daher bestehen aus dieser Zeit immer noch Ressentiments. Zudem leben in den Nachbarstaaten noch türkische Minderheiten für die sich die Türkei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erfolgreiche Türken und verarmte Griechen vor dem Kollaps?

Vor 10 Jahren waren die Türken gleich hoch verschuldet wie die Griechen. Während Griechenland aber mittlerweile die Euro-Zone ins Wanken bringt, steht die Türkei vor Kraft strotzend zwischen Europa und Asien. Wie hat es das arme Land geschafft sich anders als die Griechen so hochzurappeln?

Nun sollen die Griechen gar über das vor einer Woche am EU-Gipfel in Brüssel beschlossene Rettungspaket noch selbst entscheiden müssen/dürfen/können. Mit dieser Ankündigung stösst der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou weit herum auf nicht viel Verständnis.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geld, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Schachzüge um Macht im östlichen Mittelmeer

Der muslimische Ministerpräsident der Türkei Recep Tayyip Erdoğan hat also für die Zukunft viel vor. Im Juni 2011 verpasste er nur knapp die absolute Mehrheit. Die gesamte Militärführung welche sich noch immer der Verfassung verpflichtet fühlt (Trennung von Religion und Staat) tritt freiwillig zwei Monate später zurück. Das gab ihm die Möglichkeit an der Spitze ein ihm genehmen Führer zu hieven und die gesamte Militärführung muslimisch auszurichten. Es ist also nur eine Frage der Zeit bis die von Erdogan geführte Partei die absolute Mehrheit erreicht und dann ohne weitere Befragung des Volkes die Verfassung ändert.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geschichte, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Safran – das Gold der Berge

Der Safran ist eines der ältesten Gewürze in dieser Welt. Bereits in der Bibel wird er bei der Beschreibung des Paradieses beschrieben. Wussten sie, dass dieses Paradies nicht weit von ihnen in der Schweiz liegt?
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Natur, Türkei | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gesamte Militärführung der Türkei zurückgetreten

Tagesschau vom 30.07.2011 In den vergangenen 2 Monaten spürten wir intensiv, dass die Türkei in einen Gottesstaat abdriftet. Nur knapp verfehlte Erdogan am 17. Juni 2011 bei der Abstimmung die absolute Mehrheit. Kein Wunder, vernahm man doch als Tourist nur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Türkei | Hinterlasse einen Kommentar

Türkeireise vom 22.5. – 18.7.2011 / Reiseroute und Finanzen

Zusammenfassend legten wir mit unserem Camper (Adria Compact SL) während unserer Türkeireise der Südküste entlang bis nach Kapadokien (Göreme) und zurück über das Schwarze Meer insgesamt 6640 Strassenkilometer und 1100 Seemeilen zurück. Dabei benötigten wir etwa Fr 3550.- an Reisespesen (Campinggebühren, Essen, Eintritte, Ausflüge). Hinzu kommen noch Fährkosten von Fr 630.-(Hin- und Rückfahrt Ancona – Igoumentisa sowie Eceobat -Kanakale (Marmarameer)) sowie Fr. 1100.- an Treibstoffkosten.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Geld, Reisen, Türkei, Türkei Reisetips | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 1 Kommentar

Was man wissen sollte!

Was man vor der Abfahrt wissen sollte! Abwasser Eine Brauchwasserentsorgung wie in Europa ist in der Türkei nicht bekannt. Da das gebrauchte Wasser keine Chemikalien enthält, kann man dies im Straßengraben gleich neben dem Kot der Schafe und Ziegen entsorgen. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Türkei, Türkei Reisetips | Hinterlasse einen Kommentar

Ancona / IT – Münstertal / Schweiz

Die Gemüselastwagen mit Tomaten und Gurken beladen kommen in Ancona zügig vom Schiff. Die grossen Gurken in ihrem Camper hintennach. Die typische italienische Ordnung verlangt von uns wegen einer Baustelle unmittelbar vor der Autobahneinfahrt diese wieder zu verlassen. Da kommen uns bereits die Tomaten und Gurken entgegen.
„Hallo kleine Gurken, wie geht’s? Gut geschlafen?“ tönt es unserseits über die Leitplanke hinweg.
„Svizzera?“ hör ich noch immer einen italienischen Ordnungshüter auf Frage wo es zur Schweiz gehe sagen: Na klar, alles geradeaus!Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Ueberfahrt von Igoumenitsa nach Ancona

Noch zwei Stunden. Dann haben wir die 15 stündige Ueberfahrt geschafft. Das 204 Meter lange Schiff der Superfast VI hat eine Menge Platz für Gemüselastwagen und Touristen. Die Gurken und Tomaten in Euronorm sind besser dran als die Touristen mit Camping on Bord.

Die Kühlaggregate der Lastwagen laufen ununterbrochen und tragen dazu bei, dass die ständige Temperatur von ursprünglich 33.9 Grad Celsius nur allmählich und erst am anderen Tag gegen 30 Grad sinkt. In diesem höllischen Lärm – nur leicht übertönt vom ständigen Brummen der Schiffsmotoren – ist bei dieser Hitze an schlafen nicht zu denken.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kalampaka – Igoumenitsa /GR

Heute Dienstagmorgen fahren wir auf der Hauptstasse E92 hoch zur Autobahn E90 Igoumenitsa – Thessaloniki. Diese kurvige Bergstrecke von insgesamt etwa 40 Kilometer wird als gefährlich eingestuft, da sie viel Schwerverkehr aufweist, teilweise eng und unübersichtlich ist. Doch heute haben wir Glück. Nur wenig Verkehr behindert uns und so erreichen wir problemlos die Autobahn nach etwa 1 Stunde.

Die Superautobahn durch das Gebirge von Ipauros ist derzeit von der Abzweigung von Meteora bis nach Igoumenitsa völlig kostenlos, doch die Griechen sind gerade daran, drei Zahlstellen einzurichten. Höchste Zeit also auch die Autofahrer an der finanziellen Misere von Griechenland beteiligen zu lassen.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bei den Mönchen der Meteora-Klöster und wieder zurück!

Das Mitte des 14. Jahrhunderts zunächst als Einsiedelei gegründete Kloster ist noch ebenfalls bewohnt. Nach dem Tod des ersten Einsiedlers blieb das Gelände zunächst einige Jahre ungenutzt. 1518 wurde mit dem Bau des Klosters begonnen der wahrscheinlich 1535 abgeschlossen werden konnte. Die Stifter des Baus legten testamentarisch die zönobitische Lebensweise fest.

Die erste koinobitische (zönobitisch) Mönchsregel stammt vermutlich von Pachomios (um 292–346) aus der ersten Hälfte des 4. Jahrhunderts.

Im Koinobitentum sind eine größere Anzahl von Mönchen zu einem Leben in räumlicher und asketischer Gemeinschaft unter einheitlicher Leitung und hinter hohen Mauern vereint. Die wesentlichen Merkmale sind die Gemeinsamkeit des Lebensraumes, die Gleichartigkeit der Kleidung und die Unterordnung durch Zucht und Gehorsam.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar