Spanien zum Zweiten – Rückreise oder Irrweg?

Von „Valencia de Don Juan“ – etwa 8 km östlich der A66 wo wir per Zufall einen offenen Campingplatz fanden und bei wenig Lärm friedlich schliefen – sind wir am Morgen kurz nach 0900 Uhr wieder zurück zur A66 gerollt.

Unsere Absicht war, kurz nach der Westumfahrung der Stadt Leon auf die N621 zu gelangen und dort durchs das Gebirge “Picos de Europe“ zu fahren. Doch unser Navi befahl uns bereits vor der Stadt die Autobahn zu verlassen und durch die Innenstadt Leon zu fahren.

Hier begann das Schlamassel: Kümmerli + Frey Strassenkarten 1:1‘000‘000 aus dem Jahre 1990/91 taugen so gar nicht mehr in einer modernen Stadt wie Leon hilfreich zu sein. Selbst die zwei Jahre alten Strassennavi von Navteq sind Schnee von gestern. Heidy’s Handy taugte ebenfalls nichts weil sie bei grellem Sonnenschein nichts auf dem Display sehen konnte und zu guter Letztendlich bin ich zu einem grossenTeil selber schuld, weil ich mautpfichtige Autobahnen noch immer unwissentlich vermeiden und gleichwohl willentlich keinesfalls den direkten Weg über die Autobahn A66 an die „Costa Verde“ nehmen wollte. Nicht nur die Küste soll „Grün“ sein sondern auch der Weg dorthin.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Tagged , | 1 Comment

Adeus Portugal – Até logo – Sou alamä-svizer!

Heute Montagmorgen verlassen wir unseren empfehlendswerten Stellplatz in Braganza auf 660 müM und fahren auf der schmalen aber guten Strasse N 103-7 nordwärts Richtung Spanien.

Gestern – an diesem wunderbaren Sonntag – war für mich den ganzen Tag Ruhe verordnet. Heidy umrundete den Burghügel gleich zweimal. Einmal rechts, einmal linksherum und zum Dritten Mal gleich darüber. Jeweils 3/4 Stunden für eine Runde.

Portugal-adieuIm Tal „Parque Montesinho“ durchfuhren wir mehrere aktive und hübsche kleine Bauerndörfer. Das letzte in Potugal mit Namen Potelo und danach stieg die Strasse nochmals bis auf 1000 müM an. Nach der markierten Grenze mit Spanien kurvte die Strasse steiler als auf der Gegenseite bis nach „Puebla de Sanabria“ im Valle de Sanabria hinunter.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Leave a comment

Braganca – Stadt im Nordosten von Portugal

An den Grenzen der historischen “ Provinz Tras-os-Montes“ – im kargen Nordwesten des Landes liegt Braganca (20‘000 Einwohner) – die Hauptstadt des gleichnamigen Distriktes. Die Festungsstadt ist das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des vorwiegend von der Landwirtschaft lebenden Gebiets.

Die Stadt wird überragt vom 1187 errichteten Castelo, dem Stammschloss der Braganca, die 1442 die Herzogwürde erhielten. Von 1640 bis 1910 regierte dieses Geschlecht Portugal als dritte und letzte königliche Dynastie.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte | Tagged , , , | Leave a comment

Vila Flor – Camping am Fusse des Stausees!

Das unbedeutende Bergdorf auf 616 müM am aufgestauten „Albufeira da Barragem de Peneireiro“ hat einen riesigen Freizeitpark von 50‘000m2 mit 520 Campingeinheiten. Vom Swimmingpool, über Restaurant, Sportanlagen aber auch Bar ist die Anlage das ganze Jahr geöffnet und wird von der Gemeinde betrieben.

Am nordöstlichen Zipfel von Portugal liegt die Stadt „Bragancà“ (historisch Grenzfestung aus dem 12. Jh.) und das Dorf Vila Flor etwa in der Mitte von Guarda und Bragancà. Dazwischen überquert man von Süden herkommend den Strom „Rio Duoro“ welcher bei Porto in den Atlantik mündet. Das Duoro-Tal ist auch die Heimat der Portwein-Trauben an deren terrassierten Hängen aus Schiefer hat es viele Weingüter.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , | Leave a comment

Guarda – die höchstgelegene Stadt Portugals?

Die Stadt liegt 1056 müM hoch auf einem Granitmassiv im Nordosten der Serra da Estrela. Sie war im Mittelalter eine der wichtigsten Grenzfestungen der Region. Bedrohlich kommen in den Serra-Bergen (400 müM) von Süden dunkle Wolken über uns her. Es beginnt zu Stürmen.

Die Satschüssel ist eingezogen, trotzdem pfeift der Sturm durch die Dachreeling und es schwingt der ganze Camper hin und her. Es muss wohl gegen Mitternacht sein als es mich immer noch im kurzen Pijama leicht fröstelt. Die Decke wird nochmals etwas hochgezogen und dann falle ich in einen Tiefschlaf.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Tagged , , | 1 Comment

Einfach nordwärts – nur weg von den Spaniern?

Schon ein paar mal sind uns in Portugal laute und in Scharen aufgetretene spanische Familien-Clans aufgefallen!

Kleine „Bambini“ machen zwar Lärm und toben ungebremst überall und den ganzen Tag herum, doch letzte Nacht kamen die grossen „Bambini“ mit ihren Kleinen keine 2 Meter hinter uns um Mitternacht nach Hause und weckten uns aus dem Tiefschlaf.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Karfreitag in Evora!

Bereits frühmorgen etwa 0730 Uhr machen wir uns auf die Socken, von hier (Camping Orbitur) aus die Stadt bzw. deren Sehenswürdigkeiten in einem 4 km Fussweg zu erkunden. Dank OSM+ gelang uns dies auf Anhieb. Zuerst natürlich die Ziele „Templo Romano“ und die „Catedral Se“ aus dem 12. Jahrhundert.

In der Katherale findet soeben der Karfreitags-Gottesdienst statt. Ausser diesem dürfen wir aufs Dach, die Säulengänge usw. alles für Euro 3. (Seniors) ist offen und praktisch ohne Besucher begehbar. „Stägeli uf – Stägeli ab“ und erster Konditionstest heisst es am frühen Morgen.

Evora1-ArkadenDie Gründung der Stadt geht auf die Zeit der römischen Besatzung zurück, der gut erhaltene Diana-Tempel mit seinen monumentalen Säulen zeugt neben dem Aquädukt noch heute vom römischen Erbe.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Tagged , , | 2 Comments

Von Sagres nach Evora in zwei Etappen auf indirekten Seiten- oder Umwegen!

Nach dem Gegacker in Nachbars Hühnerhof zogen wir am Dienstag, 1. April schon um 08oo Uhr los in allgemeiner Richtung Norden. Zuerst wieder auf der N268 und dann von Vila do Bispo (Lidl) aus der Serra de Espinhaco de Cäo entlang in landschaftlich reizvoller Umgebung Odimero zu.

Etwas südlich von Sines (Thermische Kraftwerke) und dem zugehörigen Cabo finden wir noch einen Campingplatz. Die Reception ist allerdings ausser Betrieb weil die Maurer noch einen Durchbruch ins Restaurant vollziehen und einen Riesenstaub hinterliessen. Hier erreichte uns auch das MMS mit Theres Fuchsbild in unserem Garten. Als wir nach gründlicher Abklärung zum Schluss kamen, dass a) kein Aprilscherz und b) auch keine Bildmanipulation vorlag antworteten wir mit einem Dankes-SMS.
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Leave a comment

Von Lagos nach Ponte de Sagres!

Heute Dienstag verlassen wir die wunderbare Stadt Lagos und fahren weiter westwärts zu dem Cabo Sao Vincente. Die äusserste Landzunge am Atlantik „knapp“ vor Amerika lassen wir diesmal jedoch „Landsend“ sein.

Wir beschränken uns auf die alte Festung bei Sagres und besichtigen diesen historischen Ort viel intensiver als wir dies vor 24 Jahren konnten und auch wollten. Auch die gemachten Fotos vom Sao Vincente könnten nicht schöner sein.
read more

Posted in Geschichte, Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Tagged | Leave a comment

Autobahngebühren A22 Algarve – von Südwestspanien bis nach Lagos im Westen

Von Spanien herkommend passieren wir die seit 1992 bestehende Schrägseil-Brücke über den Rio Gadiano und sind so ohne irgendwelche Grenzformalitäten in Portugal eingereist. Wir bemerkten noch schnell einen unbenannten Ausstellplatz mi drei auf Grün stehenden Lichtsignalanlagen und einer grosse Tafel, welche sich offenbar an nicht portugiesische Fahrzeuglenker richtet. Weil sich an diesem Ausstellplatz aber sonst niemand aufhält und die zweispurige A22 frei ist fahren wir einfach daran vorbei.

Damit haben wir im Nachhinein schon einmal Portugisische, bzw. Algarvische Gebührenregeln verletzt. Die obligatorische Anmeldung für ausländische Fahrzeuge an der Grenze haben wir einfach übersehen und weder eine Prepaid-Karte noch einen Stick gekauft. Wir fragen uns immer noch: Wo-, wie- und zu welchem Preis?

Zahlstellen gab es auf der ganzen Strecke (Villa Real de Santo Antonio bis Lagos) keine. Allerdings gab’s für jeden Abschnitt der Autobahn grosse Tafeln mit Angaben der Tarife und Kategorien. In jedem dieser Abschnitte wurden wohl unsere Kontrollschild-Nummer elektronisch erfasst?
read more

Posted in Portugal, Portugal Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , | Leave a comment