G20-Gipfel in Moskau und die OECD

Beim G20-Gipfel in Moskau stellt die OECD ihren neuen Aktionsplan vor. Multinationale Konzerne wie Starbucks, Apple oder Google verschieben ihre Gewinne in Staaten, in denen sie wenig oder gar keine Steuern zahlen müssen. Dagegen hat die OECD einen Aktionsplan entwickelt der nun beim beginnenden G20-Gipfel diskutiert wird.

Der Gestaltungsspielraum für Steueroptimierer ist riesig. Die Steuerflucht der internationalen Konzerne ist meistens legal. Etwa eine Billion Euro gehen Jahr für Jahr durch Steuerumgehung allein in Europa den Staatshaushalten verloren. Was der G8-Gipfel in Nordirland nicht schaffte soll der erweiterte Gipfel der zwanzig wichtigsten Wirtschaftsmächte bringen und zwar ausgerechnet in Moskau.
read more

Posted in Geld, Irland | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

David Cameron zwischen „Veröffentlichter Meinung und Wirklichkeit“

Der britische Premier David Cameron wollte auf dem G-8-Gipfel die Steuerhinterziehung bekämpfen. Er hätte besser vor der eigenen Türe wischen sollen!

Den Karibikinseln die Leviten zu lesen, sei vielleicht „politisch wirksam“, meinte der Publizist Richard Brooks. Aber eine der grössten Steueroasen überhaupt ist die City of London. „Wenn Cameron den Stall wirklich ausmisten will, dann sollte er lieber zu Hause beginnen.“
read more

Posted in Geld, Irland | Tagged , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Irland: Der einst „keltische Tiger“ wird zum „kränkelnden Kater“

Bis Ende Juni hatte Irland noch die Ratspräsidentschaft der EU inne. Die eigentliche Agenda „Stabilität und Wachstum“ steht aber längst nicht mehr im Mittelpunkt. Im Zuge des G8-Gipfels gilt die Aufmerksamkeit den Offshore-Geschäften. Irland spielt dabei eine zwielichtige Rolle.

Hinter Backsteinhäusern im georgianischen Stil thront das Google Headquarters in der Barrow Street, ein imposanter Glaskomplex auf schwarzen Pfeilern. Von hier aus lenkt der Konzern sein Europa- und Asiengeschäft. Auf der Homepage teilte der Konzern mit, man habe Dublin als Standort gewählt, weil es die „richtige Kombination aus Infrastruktur zu entwickelndem Land hat.“
read more

Posted in Geld, Irland, Reisen | Tagged , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Fahr-, Fähr- und übrige Kosten einer 43tägigen Camper-Rundreise in Irland

Unsere Irlandreise führte uns in 43 Tagen nicht um die Welt? Nein – nur nach Irland! Ein spannendes und grünes Land mit einem Wetter das – vergleicht man es mit dem Juni 2013 in der Schweiz – vielleicht im Schnitt ein paar Grade kühler aber etwa gleich feucht bzw. nass war. Unsere Bekleidung war also ausnahmslos winterlich. Die wenigen Sommerkleider, welche wir trotzdem bei uns hatten, hätten wir also zu Hause lassen können.
read more

Posted in Irland, Irland Reisetipps, Reisen | Tagged , , , , , , , | 1 Comment

Heimfahrt mit Fähre, Zug und Autobahn!

Am Montag 1. Juli 2013 traten wir um 0700 Uhr unsere Heimreise von Irland durch sechs Länder, vier Uebernachtungen drei unterschiedlichen Verkehrsmitteln und zwei Zeitzonen an. Die Strecke von über 2‘000 km bzw. von etwa 1‘200 See- bzw.- Landmeilen beginnt aus einer Ueberfahrt von 3 ½ Stunden mit Stena-Line (Euro 247.-) durch den St. Georg-Kanal nach Fishguard.

Dann folgt eine Ueberlandfahrt in Wales bis Swansea und anschliessend etwa 100 Meilen Autobahnfahrt bis Cardiff. Das erste Mal übernachteten wir auf einem ruhigen Campingplatz bei Llandwitt-Major.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Die Irische Mentalität und deren Infrastruktur

Bleibt man etwas länger im Land fallen einem erfahrenen Erdenbürger sofort folgende Verhaltensweisen von Einheimischen auf.

Die Iren sind gegenüber Ausländern ausnahmslos freundlich. Auf der Strasse und selbst in der Stadt grüssen sie Jeden und sind – sofern man die „seltsame irische Sprache“ bzw. dessen sprachliche Betonung versteht – hilfsbereit.
read more

Posted in Irland, Irland Reisetipps, Reisen | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Moorstown Cahir, Apple Camping Farm nach Rosslare- Harbour

Heute Sonntag sind wir von Morstown Cahir über Waterford auf der N24 nach Wexford und schliesslich auf der N25 nach Rosslare Harbour gefahren. Die ungefähr 130 km auf mehrheitlich guten Strassen waren wie im Flug vorbei.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Rock of Cashel

Der Rock of Cashel mit seiner dramatischen Silhouette von Kirchengebäuden des Mittelalters erhebt sich steil über der fruchtbaren Ebene des Flusses Suir im Herzen von Munster.

Die Ursprünge des Machtzentrums des Rock of Cashel gehen zurück auf das 4. oder 5. Jahrhundert n. Chr. als der Clan der Eoganacht, die Nachkommen von Eogan Mor erstmals in Erscheinung traten. Conall Corc – ein Nachkomme von Eogan Mor – gilt als Begründer des Königtums Cashel. Eogonacht-Dynastien breiteten sich in ganz Munster aus und bis in das 10. Jahrhundert hinein hatten nur Eogonacht-Könige Anspruch auf den Titel als Hoher König. Ein ungewöhnliches Merkmal des Königstums Cashel war, dass eine Reihe seiner Könige auch Geistliche waren.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

The Apple Camping & Caravan Farm und der “rock of Cashel”.

Heute sind wir von Blarney über Cork und die M8 nach Cashel im Staate Tipperary gefahren. Unser Ziel war nicht nur the “rock of Cashel“ sondern auch die dortige „Apple Farm“.

Schon bei der Ankunft auf der Farm wurden wir mit einem Liter frischen Apfelsaft begrüsst. Das Besondere an diesem Camping ist, dass es zwar gekieste Stellplätze gibt, man kann sich aber auch frei auf dem ganzen Gelände aufstellen. So haben wir uns in der Nähe der Aufenthaltshalle zwischen den Bäumen aufgestellt wo wir gleichzeitig Sat- und Wifi-Empfang haben.
read more

Posted in Geld, Internet, Irland, Reisen, Unterha... -Elektronik | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Cork, Skibbereen und Cahir

Die zweitgrösste Stadt des Landes ist Cork. Mit 120‘000 Einwohnern liegt sie wie alle drei Regionen im Süden des Landes.

Der heilige Finbar liess sich im 6. oder 7. Jahrhundert am Südufer des Flusses Lee nieder und gründete ein Kloster, das zum Kern der Stadt werden sollte. Heute entdeckt man hier ein Stückchen Amsterdam auf den Inseln zwischen den beiden Armen des Lee River. Man lebt am und mit dem Wasser. Auch wenn in der Zwischenzeit viele Kanäle welche die Stadt durchzogen grösstenteils zugeschüttet wurden.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , | Leave a comment

Das Wetter in Irland – vor und nach dem Ring?

Alle Irländer reden vom Wetter – und doch keiner weiss was er damit meint!

Als wir am letzten Mittwoch bei schönstem Wetter zur Mittagszeit auf dem Campingplatz von Glennross eintrafen, begrüsste uns die Platzwartin mit der Aussicht auf schönes Wetter. Allerdings mit der Einschränkung, dass Freitag bis Sonntag Regen angesagt sei.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , | Leave a comment

Ring of Kerry

Nirgendwo sonst hat die Natur Irland mit einer solchen Ansammlung von Klippen, Halbinsel, Landzungen, Stränden und anderen Fotomotiven gesegnet wie hier!
read more

Posted in Allgemein, Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , | Leave a comment

Die Halbinsel „DingIe“

Die Halbinsel Dingle liegt nördlich der besser bekannten Halbinsel Iveragh (Ring of Kerry) im Westen von Irland. Währendem Iveragh wegen seiner Landschaft und dem Ring of Kerry berühmt ist redet kaum jemand von der Halbinsel Dingle und vom Gallarus Oratorium.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Reisen und Camping in Irland

Die meisten Campingplätze findet man in der Republik Irland im Süden und Südwesten. Hilfreich bei der Suche ist der „Caravan Camping & Motorhome Guide 2013“ (www.capingireland.ie) herausgegeben vom „Irish Carvan & Camping Council“. Aber auch App‘s wie den Stellplatzfinder oder derjenige des ADAC’s Camping 2013 waren hilfreich.
read more

Posted in Irland, Irland Reisetipps, Reisen | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Ireland’s Shannon Region

Der Shannon (irisch: An tSionainn, An tSionna) ist mit etwa 370 Kilometern der längste und wasserreichste Fluss Irlands. Sein Einzugsgebiet umfasst rund 15.700 Quadratkilometer. Knapp 250 Kilometer des Flusslaufs sind schiffbar.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Sturm am Atlantik

Bereits auf Achill Island hat sich der Sturm angekündigt. Der Barometer an meiner Casio Pro Trek Uhr schnellte auf Meereshöhe von minus 130 Meter Tiefe auf plus 150 Höhe hinauf. Heute ist Montag und schon in der Nacht sind einzelne Tropfen in Keel East auf Achill Island gefallen.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , | Leave a comment

Céide Fields vor 5000 Jahren

Auf den ersten Blick gibt es hier nichts Spektakuläres zu sehen. Und trotzdem haben wir den Weg auf uns genommen, an diesen nordwestlichsten Zipfel von Europa an den Atlantik in Irland zu fahren.

Dieser Landstrich war vor 5000 Jahren mit dichtem Wald bedeckt. Löwen und Tiger waren heimisch in dieser Gegend. Von menschlichen Siedlungen fand man bisher nur die uralten Felder welche mit Steinmauern abgegrenzt waren.
read more

Posted in Geschichte, Irland, Irland Reisetipps, Reisen | Tagged , , , , | Leave a comment

Von der Irischen See zum Atlantik

Wenige Kilometer südlich der nordirischen Grenze und östlich von Dundalk bei Gyles Quay fahren wir in vier Etappen immer westlich bis auf zu „Achill Island“. Die Fahrt mit mehrmaliger Grenzquerung mit Nordirland ist gekennzeichnet durch den Wechsel der Schilder „Höchstgeschwindigkeit“. Einmal in km/h und dann wieder in Meilen/h. Unser Navi zeigt aber immer die Geschwindigkeit in km/h an. Einmal in geraden Zahlen (50/60/80), dann wieder in ungeraden (41/56/113). Ansonsten könnte man hier vom billigen Diesel zu GBP 0.90 oder vom überall erhältlichen Kerosen profitieren. Doch für die kurze Strecke über Land brauchen wir weder das Eine noch das Andere.
read more

Posted in Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , | Leave a comment

Der Traum von Erwin: Vom Schweizer Goldschmid zum Irischen Bauern!

Es verspricht ein herrlicher Tag zu werden als wir uns morgens etwa 10 Meter vom Rinn Lough bei Mohill gegen 0830 Uhr aus der warmen Daunendecke schälen. Ausnahmsweise ist es heute strahlend blau und so entschliesse ich mich das Erste Mal in kurzen Hosen unsere Camperreise in Irland fortzusetzen.
read more

Posted in Irland, Reisen | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Newgrange: Die Ganggräber im „Bru Na Boinne-Tal“

Bru Na Boinne liegt etwa acht Kilometer landeinwärts von Drogheda und bezeichnet ein Gebiet reich an archäologischen Funden zu denen Newgrange, Knowth und Dowth gehören.
read more

Posted in Geschichte, Irland, Irland Reiseberichte, Reisen | Tagged , , , , , , , , , , , | Leave a comment