Fährüberfahrt mit dem „Olympia-Schiff“ der Minoen-Line

Im Doppelbett der Fähre «Olympia» der Minoenline in einer Junior Suite herrlich den erster Teil der Nacht geschlafen als wir durch ein «rumpeln» geweckt werden. Es ist ziehmlich genau um Mitternacht. Wo sind wir eigentlich?

Unser NAVI auf dem Händy zeigt den Hafen von Igoumenitsa an! Immer noch in Griechenland – geht es mit durch den Kopf! Ein Blick durch das Fenster der Suite zeigt mir die Tatsache!

Einmal mehr müssen wir feststellen, dass Fähren der Grimaldi-Line mit einem gedruckten Fahrplan die ungefähre Reisezeit mit der ungefähren Route propagieren, sich jedoch weder an die Abfahrtszeiten noch an die Strecke halten. Die «Oympia» ist heute auserkoren worden, eine Art Lumpensammler zu spielen, denn eigentlich sollte das Schiff von Patras nach Venedig bereits um 1900 Uhr abfahren und unser «Kaan» um 20.00 Uhr nach Ancona.

read more

Posted in Griechenland, Italien, Reisen | Leave a comment

Sand wie „Backpulver“ im Camping Ionion Beach – Pinios

Schon heute Montag-Abend mache ich mir Gedanken, wie ich den festgefahrenen Camper wieder befreien kann. Der Stellplatz machte es nämlich notwendig, dass ich rückwärts auf den Keil fahren musste und mich dabei mit der Hälfte des Vorderrades im Backpulversand selbst tief eingrub.

Eigentlich ein „Armutszeugnis“ für diesen teuren und angeblich besten Campingplatz in ganz Griechenland (Eigenwerbung). Diesen etwa 10 x 10 Meter grossen Stellplatz haben sie vor kurzem um etwa drei Meter verlängert, was an Umbauspuren erkennbar war. Doch hätte man zumindest den Stellplatz verdichten können!

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged , | Leave a comment

Navarino – die Würfel fallen für Griechenland!

Das osmanische Reich der Türken hatten nach 1’500 Jahren Machtausübung in halb Europa viele Feinde. Selbst Katharina die Zweite von Russland führte 1769-1774 Krieg gegen das osmanische Reich und unterstützte die griechischen Freiheitskämpfer unter Orlow die jedoch von den Osmanen wieder abgewendet wurde.

read more

Posted in Griechenland, Politik, Reisen | Tagged , , , , , | Leave a comment

In 5 Stunden von Finikounda zum Ionion Beach Camping

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Pünktlich steht der Chef auf der Treppe seines Reiches und winkt uns zum Abschied um 0900 Uhr freundlich zu. Es hat auch uns gefallen und das gestrige Porc-Cottellet mit handgemachten Frittes in Folie eingepackt war originell, gut gebraten und zusammen mit einem frischen Bier und den übrigen Getränken mit Euro 11.- p/P preiswert.

Auch die Kosten für Uebernachtungen von Euro 17.- all inclusive p/N in Frontreihe lässt sich sehen.

Die Langzeitcamper von D + A rechts und links von uns überwintern hier gemeinsam, doch keine Zeit mehr zu haben ihre sichtbaren Probleme mit defekten Hüftgelenken und ihrem Uebergwicht anzugehen wäre nicht mein Ding.

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged | Leave a comment

Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta)

Die Unechte Karettschildkröte (Caretta caretta) ist eine Vertreterin der Meeresschildkröten und stellt wahrscheinlich die bekannteste und die häufigste dieser Gruppe dar.

Die meisten Erkenntnisse über Meeresschildkröten im Allgemeinen stammen aus Forschungsarbeiten über diese Art.

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged , | Leave a comment

Camping Thines in Finikounda am Strand von „Mikrinammos“

Heidy hat heute im Internet einen neuen und viel schöneren Platz ausgemacht für den es sich lohnt die 49 km unter die Räder zu nehmen.

So soll die Aussicht der eigenen Live WEBCAM des Platzes aussehen;
read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged , , , , | Leave a comment

Von Mistras auf der 82 über den Oros Tàvgetos (1’450 müM) nach Kalamata

Heute wollen wir die zweite Bergkette den Oros Tàvgetos welche die Städte Mystras und Sparta im Westen und Osten begrenzen überqueren. Etwa um 0800 Uhr sind wir bereits in Mystras Richtung obere Stadt unterwegs um auf Schleichwegen zur 82. Strasse, der eigentlichen Passstrasse nach Kalamata.

Schon zu Beginn merken wir, dass gestern Abend hier ein keineres Gewitter niedergegangen ist. Grössere und viele kleine Steine säumen den Weg.

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged , , , , , , , | Leave a comment

Ruhetag in Mystras mit leichtem Gewitter

Wiederum 36 Grad heiss hier am Burgberg von Mystras. Ohne genau beschreiben zu können hat Mystras etwas mystisches an sich. Sei es das einfache klingen der Glocken oder der monotone Singsang der Mönche am Berg.

Warum wir den Camper haargenau auf die Ruinen am Berg ausrichteten war nicht unsere Absicht und sahen es erst, als wir unter unserer neuen Markise sassen und damit haargenau den Blick auf den fantastischen Berg mit seinem gewaltigen Panorama freigab.

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Leave a comment

Vom Argolischen Golf über die Berge nach Sparti und Mystras

Nach ein paar Tagen am Meer bei Näfplio oder Naufplio, Drepano haben wir genügend Mückenstiche erhalten. Obwohl wir direkt am Eingang einen elektrischen Mücken-Vertreiber installiert haben, stechen sie trotz Socken – oder vielleicht gerade deshalb – in Fussgelenke was das Zeug hält. Ameisen hats wie Sand am Meer oder noch mehr. Ueberall sind sie auch dort wo sie nicht dürften. Dafür jeden Tag über 33 Grad und
SCHWITZ, SCHWITZ, SCHWITZ!!!

Nur schon der Wink an den Kellner am Strand treibt eine neue SCHWITZ-Orgie über den ganzen Kopf und Kragen. Am liebsten würde man das feine Vanille-Eis nicht im Hals sondern am Kopf vergehen lassen. Dann wäre nicht nur Heidy zur Stelle und würde mich abschlecken sondern die gesamte Strandbelegschaft mitsamt den hübschen und weniger hübschen Badenixen und dies könnte selbst mir peinlich werden?

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged , , | Leave a comment

Athen über E65/E75 nach Argos/Näfplio an den Argolischen Golf

Heute wollen wir das quirlige Athen verlassen und auf schnellstem Wege (über die E65/E75) über Korinthos und Argos nach Näfplio fahren. Die sechspurige Küstenautobahn von Athen führt uns durch hügelige Landschaften, tiefblauen Meeresbuchten und in Tunnels vorbei Richtung Westen.

Die Brücke über den Kanal von Korinth ist kaum bemerkbar grüsst bereits der grosse Berg von Akrokorinth mit seiner Burg von oben herunter.

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Leave a comment

Mit Bus und U-Bahn zur Athener Akropolis

Heute Pfingstmontag, 28. Mai 2018 so gegen 0900 Uhr verlassen wir den Camping „Athens“ und begeben uns an die Bushaltestelle A15 gleich an der vorbeiführenden Schnellstrasse.

Zum erreichen der Bushaltestelle muss der mit etwa 80 km/h daherdonnernde Verkehr auf vier Spuren abgewartet werden bis sich eine Verkehrslücke abzeichnet .

Dann schnell über die Strasse und im Mittelstreifen etwas verschnaufen bevor der Morgensprint diesmal von der anderen Seite gilt alle etwas auszutricksen.

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Leave a comment

Die sechs Hauptepochen Griechenlands

Griechlands Geschichte und damit die westeuropäische Kultur kann über einen Zeitraum von etwa 4’000 Jahren (1’200 v.Chr. – 2’000 n.Chr.) in sechs Hauptepochen aufgeteilt werden.

  • Vom Beginn der kretischen Kultur über den Trojanischen Krieg bis zur Zählung der Olympischen Spiele um 776 v.Chr bildete die erste Epoche.
  • Aufstieg und Niedergang der athenischen Kultur mit den einzigartigen Beiträgen auf dem Gebiet der Literatur, Philosophie, Architektur und Geschichte (Hellas) von
    776 – 323 v.Chr bildete die zweite Epoche.
  • Die Zeit des Hellinismus, wo die Griechische- zur Welkultur wurde und sich über den gesamten Mittelmeerraum ausbreitete dauert etwa bis 146 v.Chr. (3. Epoche).
  • Dann folgte die 4. Epoche mit dem Sieg der Römer über die Griechen bis zur Teilung des Römischen Reiches 146 v.Chr bis 395 n.Chr war für die Griechen eher eine negative Zeit.
  • Die 5. und damit längste Epoche unter byzantischer und türkischer Herrschaft dauert fast 1’500 Jahre bis in die Neuzeit um 1821.
  • Der griechische Freiheitskampf zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Griechenlands Geschichte bis zum unabhängigen Staat (6. Epoche).

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged , , , , | Leave a comment

EUBOEA oder die nördlichen Sporaden

Heute Morgen spät um etwa 0900 Uhr verliessen wir unseren ausgezeichneten Campingplatz am Golf von Volos und über die stadteigene Umfahrungsstrasse gelangen wir rasch in die Nähe der Autobahn Richtung Athen. Doch halt, kurz davor gelangen wir wieder auf eine ausgeschilderte Umleitung weil die Autobahn wegen Bauarbeiten gesperrt war.

Endlich haben wir es geschaft und tuckern gemütlich mit etwa 100km/h auf und ab der Hauptstadt zu.

read more

Posted in Griechenland, Reisen | Tagged , , , , , , | Leave a comment

Mazedonien über Albanien nach Griechenland

Die nächsten 418 km vom Ohridsee in Mazedonien bei Struga benötigten wir einen vollen Arbeitstag von etwas mehr als 8 Stunden um nach Griechenland in die Nähe von Volos zu gelangen.

Vier nicht immer einfache Grenzkontrollen waren zu passieren. Ausreise Mazedonien, Einreise Albanien, Ausreise Albanien und Einreise Griechenland. Ausser Griechenland ernten wir immer am Schluss der Kontrollle nur ein einfaches TSCHAU!

read more

Posted in Albanien, Albanien - Reiseberichte, Griechenland, Mazedonien, Reisen | Tagged , , , , , | Leave a comment

Braucht Europa mehr Demokratie oder einfach nur einen grösseren Glauben an die Zukunft?

Hans-Werner Sinn und Yanis Varoufakis meinen, dass längerfristig nur die Gründung eines europäischen Bundesstaates mehr Demokratie in die Europäischen Gemeinschaft bringen könnte. Der scheidende Leiter des Müncher Ifo-Institutes Sinn ist 68-jährig und ein überzeugter Sozialdemokrat wohingegen der 1961 geborene Professor für Ökonomie Yanis Varoufakis Marxist und bekennender Spieler ist.

Vor einem Jahr ist Yanis Varoufakis mit einem lauten Knall auf die politische Bühne von Griechenland als Finanzminister getreten und im Juli 2015 wieder klanglos in der Versenkung verschwunden. Nun versucht er auf andere Art und Weise seine Reformideen für Europa an den Mann, bzw. die Frau zu bringen.
read more

Posted in Geschichte, Griechenland, Politik | Tagged , , , , , , , , , | Leave a comment

Griechenlands – Drama: GRIMBO folgt!

So lange Griechenland sich nicht mit seinen Gläubigern einigen kann, so lange erhält es keine liquiden Mittel.
Und: So lange dürften sich auch Spekulationen um einen möglichen Grexit halten. Doch der Erfinder des Ausdrucks Grexit, der Ökonom Ebrahim Rahbari von der Citigroup, erachtet mittlerweile ein anderes Szenario als realistischer. Dieses nennt er «Grimbo» – eine Mischung aus Griechenland und Limbo.

Grimbo

Grimbo

Limbo (lateinisch Limbus) kommt aus der katholischen Theologie und bezeichnet die Vorstellung einer Art Vorhof zur Hölle, in dem sich nach dem Tod jene Seelen aufhalten, denen der Zutritt zum Himmel verwehrt wurde, die aber auch nicht in die Hölle gekommen sind. Der Ausdruck steht für etwas, das sich in der quälenden Schwebe befindet. Es soll in der Wortkombination Grimbo den Zustand der Verhandlungen zwischen Griechenland und seinen Gläubigern beschreiben.
read more

Posted in Geld, Griechenland | Tagged , , , , , , | Leave a comment

GREXIT Ja oder Nein – oder etwa doch?

Der Entscheid des Austritt aus der Währungs-Union will die griechische Regierung nicht selbst bestimmen. Beim Referendum vom 6.7.2015 mit einer unklaren Fragestellung soll das Volk zu ihrem Bankrott selbst Ja-sagen können?

Tut sie das nicht, trägt das Volk auch dann die Schuld wenn sie anders entschieden hätte. Die Regierung wäscht derweil ihre Hände mit ihrer desolaten und spielerischen Politik in Unschuld. Bis zum Referendum bleiben alle GR-Banken geschlossen. Von Morgen Dienstag an ist Griechenland offiziell Pleite. Dem Volk wird täglich noch etwa Euro 60.- zugestanden und sollten die Banken dann am 6. Juli wieder öffnen gibt’s – wenn überhaupt – nur noch Drachmen?
read more

Posted in Geld, Griechenland, Politik | Tagged , , | Leave a comment

Griechenland’s Euro-Austritt und Rückkehr zur Drachme?

Hans-Werner Sinn ist um klare Worte nie verlegen. Er ist Hochschullehrer und Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung. Er hat als deutscher Ökonom mehrere populärwissenschaftliche Bücher zu wirtschaftspolitischen Themen verfasst.

Hans-Werner Sinn - Oekonom

Hans-Werner Sinn – Oekonom

Die Zuspitzung in der Griechenland-Krise lässt seinen «Plan B» – den er seit langem verficht – realistischer werden. Sinn empfiehlt Griechenland den Austritt aus der Euro-Zone und die Rückkehr zur Drachme.

Dies liesse sich an einem Wochenende bewerkstelligen, indem per Dekret in allen inländischen Verträgen das Euro-Zeichen durch die Drachme ersetzt würde. Nur mit einem Bruch habe Griechenland die Chance, seine Wettbewerbsfähigkeit zurückzugewinnen, sagte Sinn vor Journalisten in Berlin.
read more

Posted in Geld, Griechenland | Tagged , , , , , , , , | Leave a comment

Griechenlandkrise ohne Ende?

Dies sind nur einige der heute Mittwoch im Minutentakt erschienen Schlagzeilen über die Griechenland-Krise. Wo steuert die linke Regierung Tsipras und ihr Finanzminister Varoufakis das Land Griechenland hin?

Eurogruppenchef Dijsselbloem08:01 Entschädigung für Kriegsverbrechen: Griechenland will deutsches Eigentum beschlagnahmen
06:35 Griechenland: Experten beraten über Reformen und Sparkurs
06:34 Von Deutschland : Tsipras fordert Geld für Nazi-Verbrechen
19:30 Geldnot: Griechenland darf Bankenfonds anzapfen
16:23 Finanzminister-Treffen: Griechenland siegt nach Worten
14:23 Grieche beschenkt Obdachlosen: Tränen des Glücks in der Krise
14:05 Kein Ende der Deflation in Griechenland
11:10 Aktien Europa: Börsen leiden unter Griechenland-Sorgen
10:14 Finanzminister Varoufakis verhöhnt Geldgeber: «Griechenland zahlt seine Schulden niemals zurück»
10:09 «Griechenland wird seine Schulden niemals zurückzahlen»

read more

Posted in Geld, Griechenland | Tagged , , , , , | Leave a comment

Griechische Tragödie und untaugliche EU-Gesetze?

Der Freistaat Puerto Rico ist eines der US-amerikanischen Aussengebiete und wird wirtschaftlich von den Amerikanern unterstützt. Die Karibikinsel gilt auch als 51. Bundesstaat Amerikas – losgelöst vom Wirtschaftsgang in den anderen 50 Staaten – spitzt sich in Puerto Rico jedoch eine dramatische Krise zu. Die Wirtschaft stagniert, die Staatsschulden wachsen, die Gläubiger verlieren langsam die Geduld.

Porto Rico

Porto Rico

Puerto Rico kann getrost als Griechenland der USA genannt werden. Hüben wie drüben sind die Treiber der Krise bereits seit Jahren bekannt, wurden aber lange vernachlässigt. Die Parallelen zwischen dem US-Hinterhof und dem Euroschlusslicht sind in der Tat augenfällig.
read more

Posted in Geld, Griechenland, Politik | Tagged , , , , , , | Leave a comment