Archiv der Kategorie: Erdgeschichte

Die Geschichte unserer Erde mit seinem Klima wird von unseren Wissenschaftern im 21. Jahrhundert neu geschrien

Blutmond 2018 – oder totale Mondfinsternis

Tritt der Mond während der Finsternis vollständig in den Kernschatten der Erde ein, handelt es sich um eine “totale Kernschattenfinsternis“ (auch “totale Mondfinsternis“ genannt).

Veröffentlicht unter Erdgeschichte | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

NETATMO: Luftqualität (CO2), Luftdruck (mb) und Luftfeuchtigkeit (in %)

Die meisten Menschen verbringen täglich viele Stunden (mehr als 20) in geschlossenen Räumen. Der Kohlendioxidgehalt der Luft (CO2-Gehalt) wird in Volumen -% bzw in ppm (parts per million) gemessen und ist der wichtigste Indikator für die Qualität der Luft. Während … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte, Gesundheit | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heute Mon(d)tag ist der Mond der Erde am Nächsten

Am Mon(d)tag, 14. November 2016 kommt es zur grössten Erdnähe des Mondes im Zeitraum von etwa 80 Jahren. Nur zwei Stunden später erreicht der Mond die Vollmondstellung – und scheint damit so gross wie nie sonst während den letzten 87 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Drei lohnende Wanderungen rund um Zernez

Zernez im Engadin ist eben nicht nur Ausgangspunkt zum Nationalpark sondern bietet selbst Wanderungen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden an. Angefangen beim einfachen Rundwanderweg (1) über „Clüs“ (1614 müM) und „Sivü“ (1775 müM) zurück nach Zernez (1473 müM) in etwa zwei bis … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Engadin, Erdgeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stosszahn eines Mammuts gefunden

In einem Kieswerk in Eschenbach, Kanton Luzern wurde am 15. August 2013 ein weiterer Mammutzahn durch Baggerführer Peter Honauer gefunden. Die Archäologen gehen davon aus, dass das Mammut – dem der Zahn gehörte – vor rund 29’000 Jahren gelebt hat. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte, Geschichte, Schweiz | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Elefanten im All“ – Teil 3

Während wir heute darum kämpfen, menschengemachte Katastrophen zu vermeiden, müssen wir uns gleichzeitig auf die ebenso verheerende Möglichkeit eines Asteroiden Einschlags auf die Erde vorbereiten. Die periodische Dezimierung des Lebens auf unserem Planet geht vermutlich auf direkte Kollision von Asteroiden … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte, Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Elefanten im All“ – Teil 1

In diesem Buch erzählt überaus unterhaltsam und leicht verständlich der renommierte Astrophysiker Ben Moore die Geschichte unseres Universums vom Urknall bis in die ferne Zukunft. Professor Moore nimmt uns mit auf eine atemberaubende Reise durch 3’000 Jahre wissenschaftlicher Erkenntnisse und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte, Geschichte | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Was geschah im Jahre 536?

In den letzten Jahren verdichteten sich aber die Anzeichen, dass ein Vulkanausbruch Auslöser der globalen Klimakatastrophe gewesen sein könnte.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Heute 0930 Lokalzeit am Ural: Mehr als 1500 Verletzte durch Meteoriten-Regen!

Update/Moskau (dpa) – Bei einem Meteoriten-Absturz am Uralgebirge sind nach Angaben russischer Behörden im Gebiet Tscheljabinsk über 1500 Menschen verletzt worden, davon mindestens 200 Kinder. Einige Zahlen: Die Stadtverwaltung von Tscheljabinsk zählt fast 3000 beschädigte Häuser, darunter 34 Kliniken, sowie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Asteroid-Alarm: 2012-DA14 schrammte haarscharf an unserer Erde vorbei!

Die Erde und ein grosser Asteroid gehen auf Tuchfühlung. Morgen Freitag, 15. Februar 2013 gegen 2100 Uhr wird ein grosser Steinbrocken namens «2012 DA14» knapp an der Erde vorbeischrammen. Mit einer Distanz von rund 28‘000 Kilometer kommt er näher als alle Satelliten, die um die Erde kreisen. Seine Grösse würde fast ein halbes Fussballfeld füllen. Markus Griesser, Asteroidenforscher aus Winterthur, beobachtet dieses Weltraum-Ereignis ganz genau.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erdgeschichte: Die „Kleine Eiszeit“ von 1450 bis 1850

Nach dem Mittelalter folgte bei uns etwa ab dem Jahre 1500 die Neuzeit. Eines der ersten Regelwerke war die Einführung des gregorianischen Kalenders im Jahre 1582 durch Papst Gregor XIII. Er löste im Laufe der Zeit sowohl den julianischen als … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte, Geschichte, Natur | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erd- und andere Geschichten aus unserer Zeit

Sowohl der Kampf der etwa 5’000 Einwohner am Eldfell bei Heimaey wie auch die teilweise gewaltigen Eruptionen am Eyjafjallajökull wurden damals am Fernsehen live übertragen. Beide Ereignisse gehören zur östlichsten Vulkanzone welche gerade dabei sein könnte sich zu einer neuen Riftzone zu entwickeln. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte, Geld, Geschichte, Island | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erdgeschichte: Würm- und Weichsel-Kaltzeit

Der Blick in die Vergangenheit gelang, indem die Wissenschaftler Ablagerungen im Eispanzer analysierten: Jahr für Jahr schweben Schneeflocken auf Grönland, in Bläschen bleibt die Luft früherer Zeiten erhalten. Eine 2540 Meter lange Eisstange aus dem grönländischen Eispanzer, die das Neem-Projekt (North Greenland Eemian Ice Drilling Project) erbohrt hat, gibt den Forschern wie ein Tagebuch Auskunft über den Klimaverlauf.
Eine Art Thermometer aus zwei Sauerstoff-Varianten im Eis verrät die Temperatur: Sauerstoff gibt es sowohl als leichtes als auch als schweres Atom. Je milder die Luft ist, desto mehr schwerer Sauerstoff verdunstet aus dem Ozeanwasser – über den Polen fiel im Eem besonders viel schwerer Sauerstoff als Schnee.
Bislang fehlten in der Abfolge ausgerechnet die „Tagebuch“-Seiten aus dem Eem. Das Eis aus jener Zeit ist geknickt und gefaltet – Gletscherbewegungen haben es verbogen. So blieb unklar, welche Eisschichten welcher Zeit zugeordnet werden müssen. Die Forscher des Neem-Projekts haben die ursprüngliche Reihenfolge der Ablagerungen nun rekonstruieren können, indem sie den Gehalt an Gasen mit Bohrkernen im Meeresboden verglichen.
Die Analyse offenbart, dass der Eispanzer am Ort der Bohrung in der Hochphase des Eem vor 128.000 bis vor 122.000 Jahren um etwa 400 Meter dünner geworden ist; seine Oberfläche lag damals 130 Meter unter der heutigen.
>
Die Forscher beurteilen die neuen Daten zwiespältig: Einerseits müsse „man vorsichtig sein mit Prognosen, die einen ausserordentlich raschen Eismassenverlust Grönlands beschwören“, sagt Miller. Andererseits dokumentierten die Daten zeitweise „exzessives Schmelzen während des Eems“, schreiben die Forscher in „Nature“.
Möglicherweise hat sich das Problem aber verlagert: Andere Studien hatten gezeigt, dass die Pegel der Ozeane im Eem um vier bis neun Meter höher standen als heute – irgendwo muss das Wasser ja hergekommen sein: „Offenbar waren die Eismassen der Antarktis hauptverantwortlich dafür, dass der Meeresspiegel während des Eems mehrere Meter höher war als heute“, sagt Dorthe Dahl-Jensen, Leitautorin der Studie.
Weiterlesen

Veröffentlicht unter Erdgeschichte, Geschichte, Politik | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar