ThitronikPro-Finder

Im Jahre 2019 teilte mir Swisscom schriftlich mit, dass sie das G2 Netz in CH 2020 abgeschaltet würde und alle meine iot Geräte (internet of tings) in der Schweiz nicht mehr funktionieren würden.

Bei Wirth Camping AG bestellte ich sofort (29.7.2020) eine neue Funkalarmanlage Thitronik (Nachfolger) und bei Swisscom eine auf PIN «0000» gestellte Simcarte.

Diese liess ich von der Firma NYFEGA (Autoelektro) einbauen / zusammen mit WiPro III.

Die Verbindung der serienmässig Alarmalage Sicura (RMN05011) hätte also mit dem Pro-Finder bzw. GPS Pro von Thitronik verbunden werden müssen was nicht geschah. Im Ruhezustand vebraucht Pro-Finder 30 mA. Um die Batterie zu schonen sollte daher der 12 Volt Stecker beim TV gezogen werden.

Die Profinder Anlage kann so progammiert werden, dass bis zu 10 Mobilfunknummer gespeichert und zusätzlich 2 Verbraucher von der Ferne geschaltet werden können. Allerdings muss  vorher ein Bereich (virtueller Zaun) bei dem ein Alarm augelöst wird, programmiert sein.

WiPro III wurde im Fahrzeug nicht installiert, weil die im Fiat eingebaute Anlage Sicura kompatibel ist und daher direkt an den Pro-Finder angeschlossen werden kann. Die Firma NYFEGA wusste dies nicht(?)

Die PUK der eingebauten Simkarte lautet 43759676, die PIN 0000. Die PIN-Afrage muss EIN sein, das Roaming ebenfalls EIN sein. Ein Betrag von etwa Fr 200.- auf der Prepaidcard sollte noch vorhanden sein.

Angaben zur Prepaid Card:

Armin Meier,19.11.1943, Eichweid 17, 8312 Winterberg ZH Ein Spezialist aus dem Womo-Bereich welcher mit Thitronik-Produkten handelt kann Dir beim Programmieren sicher weiterhelfen.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.