BEAT FEUZ – dritter Streich in Wengen

Ein Emmentaler Käse ist er zwar nicht mehr aber im Emmental am 11. Februar 1987 in Schangnau geboren lebt er heute mit seiner Freundin Katrin Triendl, ebenfalls ehemalige Skirennfahrerin in Aldrans bei Insbruck Österreich. Die Physiotherapeutin behandelt ihn regelmässig. Feuz und Triendl wurden Ende Juni 2018 Eltern einer Tochter.

Erstmals gewann Beat Feuz in Wengen 2012 das Abfahrtsrennen. 2018 und 2020 folgten zwei weitere Siege. Inzwischen ist er Weltmeister in der Abfahrt bei den Ski-Weltmeisterschaften 2017 in St. Moritz, Gewinner des Abfahrtsweltcups in den Saisons 2017/18 und 2018/19 sowie je eine Silber- und Bronzemedaille bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang.

DOKU 90 JAHRE LAUBERHORN

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.