s’Vreneli ab em Guggisberg – Jodlerklubs?

Einer der grössten Erfolge von Ueli Zahnd vom Jodlerclub Guggeershörnii – ist das Lied Das cha nur Liebi si. Ein modernes Jodellied, das – wie Zahnd sagt – schon fast ein Schlager ist.

Ein A ertönt. Mit einem Summen folgen die erste, die zweite und die dritte Stimme, und dann, ohne zu zögern, beginnt der Jodlerklub Guggershörnli zu singen. Die 22 Männer und 2 Frauen stehen im Halbkreis da und füllen die Kirche Guggisberg mit ihren Stimmen.

Jodlerklub Guggershörnli

sVreneli ab em Guggisbärg
’s isch äben e Mönsch uf Ärde – Simelibärg!
– Und ds Vreneli ab em Guggisbärg
und ds Simes Hans-Joggeli änet dem Bärg –
’s isch äben e Mönsch uf Ärde,
dass i möcht bi-n-ihm si.

Und mah-n-er mir nit wärde,
vor Chummer stirben-i.
U stirben-i vor Chummer,
so leit me mi i ds Grab.

I mines Büelis Garte
da stah zweu Bäumeli.
Das eini treit Muschgate,
das andri Nägeli.

Muschgate, die si süessi
und d’Nägeli si räss,
I gab’s mim Lieb z‘ versueche,
dass ’s miner nit vergäss.

Ha di no nie vergässe,
ha immer a di dänkt.
Es si numeh zweu Jahre,
dass mi han a di ghänkt

Dört unden i der Tiefi,
da steit es Mülirad.
Das mahlet nüt as Liebi,
die Nacht und auch den Tag.

Das Mühlirad isch broche,
mys Lyd(e), das het en Änd.

Jodlerklub Wiesenberg

About muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
This entry was posted in Alltag, Gesundheit, Musik, Natur, Schweiz and tagged , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.