Hotel Löwe in Mulegns

Die Nova Fundaziun Origen wird sich im Wakkerjahr 2018 für den Erhalt und die Renovation des Posthotels „Löwe“ in Mulegns einsetzen. Das kulturgeschichtlich wertvolle und einzigartige Ensemble soll für die Nachwelt erhalten und mit neuem Leben erfüllt werden. In einer ersten Etappe müssen die Mittel für die dringendsten Baumassnahmen, für den Ankauf, für Dokumentationsaufgaben, Forschung, Planung und Finanzierung aufgebracht werden.

Das Dorf Mulegns im bündnerischen Surses verdankt seine bauliche Gestalt und seine wirtschaftliche Existenz dem Passverkehr. Die Strassen über den Julier- und den Septimerpass gehörten einst zu den wichtigsten Alpentransversalen und haben das Dorf geformt.

Im neunzehnten Jahrhundert entstand rund um das Hotel Löwe ein spätklassizistischer Dorfteil, der nebst den Wirtschaftsbauten des Posthotels zwei architektonisch bedeutende Emigrantenhäuser umfasst.

Was ist eigentlich die Nova Fundaziun Origen und wo arbeitet sie?

Giovanni Netzer

Um Giovanni Netzer hat sich seit 2006 mit der Stiftung und ihrem Kulturfestival Origen das 200-Seelen-Dorf Riom im Oberhalbstein neu belebt.

Begonnen hat es mit der raffinierten Transformation der Burgruine am Dorfrand in einen Theaterraum, welcher allerdings nur im Sommer bespielbar ist.

Nova Fundaziun ORIGEN Riom – Surses

Gründer von Origen ist eigentlich der Theologe und Theatermann Giovanni Netzer, der bewusst die Blackbox meidet. Origen wirkt im Bauerndorf Riom, bespielt eine mittelalterliche Heldenburg und die prachtvolle Scheune eines Pariser Emigranten. Origen braucht kein Theaterhaus, keine Kellerbühne, kein Werkstattlabor, keinen Operntempel, kein Tanzhaus. Origen spielt in der Welt.
Die Welt ist Bühne, sagt Shakespeare. Origen ist Welttheater.

Russisch Orthodox liturgischer Gesang

About muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
This entry was posted in Alltag, Familien-Geschichten, Geld, Geschichte, Geschichte der Schweiz, Internet, Politik, Reisen, Schweiz and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.