Ruhetag in Gemona

Gestern abend haben wir hier Im Camping AI Pioppi in Gemona mit zwei Pizzas mit Salat plus einem Viertele Rotwein den warmen Abend genossen. Ein schweizer Nest mit www.kanotouren.ch mit SG, TG, und Bernern übernachteten alle um uns herum in Zelten. Daneben war noch ein Zürcher Pärchen mit einem selbst ausgebauten Ducato Kastenwagen ebenfalls hier.

Alle Schweizer waren in der Nacht ruhig. Vielleicht weil alle vorzüglich gegessen und getrunken hatten. Innerhalb unsere Zeit mit langsamen gratis Wifi brachte aber nicht das Erhoffte.

Nach etwa zwei Stunden war nicht einmal eine einzige Video-Sequenz meiner Onboard-Camera mit wunderbaren Aufnahmen von der Fahrt Richtung Sella-Pass auf Youtube-www.kapomuck.ch abrufbar. Hier hat man eben noch Zeit und ist nicht mit Glasfasergeschwindigkeiten verwöhnt.

Vor Jahren übernachteten wir übrigens auf dem Camping bei Ovaro an der SR355 mit Namen Restaurante „Al Grop“ an der Via Vadrina di Chialina.

Am Morgen vor 6 Uhr wurden wir dafür mit einem mehrstimmigen Kuckuks-Konzert geweckt. Offenbar haben solche Vögel noch kein Nachwuchs-Problem wie bei uns zu Hause. über Mittag hörte ich sie nicht mehr und ich konnte meinen Mittagsschlaf fast ungestört halten. Bis, ja bis unsere Chaoten ihre vergessenen Waren abholten.

Die Planung der Fahrt über Triest, Lubljana zu den Plitwitzerseen ist im Navigatiosgerät gespeichert. Der Tank ist voll, wir ausgeruht und zu neuen Taten bereit. Fortsetzung folgt in Kroatien mit hoffentlich schnellerem Wifi!

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Italien, Italien Reiseberichte, Reisen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.