Internet oder Wifi in Schottland/UK

Wenn eine Örtlichkeit in Europa mit Wifi wirbt, dann ist für den Gast klar. Hier kann ich mich mit meinem Laptop oder Smartphone eine Verbindung zum Internet aufbauen. Ob diese Verbindung über Passwort zugänglich ist, ist zwar bedeutend. Internet ist jedoch immer dabei. Selbst in Asien (Türkei) oder Afrika (Marroko) ist dies selbstverständlich. Eine Ausnahme bietet einzig das Vereinigte Königreich UK, wo es meistens einen speziellen Hot-Spot für schnelle Datenverbindungen braucht.

highlandwifi

Im schottischen Hochland gibt es seit dem Jahre 2009 auf den Campingplätzen oder im Hotel meist auch zusätzlich das „highlandwifi“. Über ein Abo kann bei dieser Gesellschaft Internet dazu gemietet und online bezahlt werden. Auch ein Breitband-Datenstick von Vodafone alleine genügt eben nicht, weil beispielsweise in Thurso (im Nordosten von Schottland unterhalb der Insel Orkney) die Antennen nur die Telefonverbindungen über GPRS sicherstellen.

Highlandwifi kann nur in Schottland verwendet werden. Ein Woche perfektes Wifi kostet £ 19.90 wohingegen ein Daten-Stick für 3 Monate bei Vodafone in St. Andrews/Schottland gekauft £ 35.- kostete. Übrigens – nach anfänglicher Skepsis über die Tauglichkeit einer Verbindung zahlte ich für eine Stunde Wifi £ 2.99 oder Fr. 3.80 per Kreditkarte, was natürlich viel zu teuer ist. Weil „highlandwifi“ nur in Schottland verwendet werden kann, löste ich gleich für den Rest unseres dortigen Aufenthaltes – nämlich eine Woche – und zahlte dafür noch £ 19.99 oder Fr. 25.70 ebenfalls per Karte. Insgesamt hatten wir in Schottland damit immer etwa die Internetgeschwindigkeit von mindesten 4G LTE (Long-Term-Evolution)zur Verfügung was etwa 300 Mbps entspricht.

In Wales war „highlandwifi“ nicht mehr Empfang bar, dafür sahen wir dem schottischen Beispiel folgend Telefongesellschaften mit ähnlichem Angebot. Weil wir aber in Wales und England meistens in der Nähe von grösseren Städten logierten, genügte von nun an wieder unser Daten-Stick von Vodafone.

Wifi in Schottland / UK

Dunvegan im Norden der „Isles of Skye“

Leezie Lindsay

About muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
This entry was posted in Internet, Reiseberichte Schottland, Reisen, Schottland. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.