Stadtbesichtigung an einem «ganz normalen Freitag» in Luxemburg

Heute sind wir gegen 1000 Uhr bei der Haltestell «Camping Kockelscheuer» mit dem Bus Nr. 18 nach der Station «Hamilius» in die Innenstadt von Luxemburg gefahren. 2 Stunden Ticket oder 24 Stunden war die Frage? Wir wählten die 2 Std Fahrkarte für Euro 2.- p.P.
Am Gare Central vorbei und über die Pont Adolphe und wir sind am Boulevard Royal. Etwas weiter und wir wären im Pfaffenthal!

Nun wir möchten uns als erstes beim Info Center erkundigen. Nur wo liegt diese Info? Trotz Navi schaffen wir es nicht, weil alle INFOS die wir anklicken kilometerweit von unserem Standort entfernt liegen. Schliesslich fragen wir eine Kioskbetreiberin und die zeigt einfach nur da hinten? Wer Luxemburg nicht kennt findet normalerweise nichts, weil die Boulevards derart gross sind und touristische Informationen für Touris völlig fehlen. Kein Hinweis auf die Kathedrale oder die Innenstadt und nur Rue Philllippe oder Bouleward F.D. Roosevelt. Was man findet sind Baustellen und die darf man ruhig alle als gross bezeichnen!

Natürlich gehört es zur Vorbereitung einer Reise, dass man die notwendigen Stadtkarten mitnimmt. Nur, warum kann man nicht die Anlaufstellen wie Campingplätze damit ausrüsten? Eine Photokopie eines veralteten Planes genügt eben nicht. Die INFO liegt heute am Place Guillaume II und nicht wie im Plan angezeigt am Place d’Armes.

Nun, mit einem echten Stadtplan in der Hand haben wir sogar den Grossherzoglichen Palast mitsamt dem Parlament gefunden was uns mit dem Navi nur schwer gelang. In der Innenstadt weckte uns das Hupen eines Autos, dass wir an einer Kreuzung an einer unpassenden Stelle ins Händy guckten denn auf die Strasse! Aber wo ist eigentlich die Strasse, wenn wie heute ganze Plätze zugeplastert werden mit Infoständen, Attraktionen, Kinder Spielplätzen usw?

Ähnlich der Stadt Luxemburg ist auch die gesamte EU im Umbruch begriffen. Überall Baustellen und nirgends findet man einen Wegweiser wo der «Gemeinschaft der Touristen» der Weg gezeigt würde. Zwar finden wir hier den Sitz verschiedener Verwaltungseinheiten der EU wie Rechnungshof (EuRH), (EIB), (EFSF), (EuGH), (EWG) und spielt überhaupt im Einigungsprozess eine wichtige Rolle doch es könnte ja sein, dass das einzig von 12 verbliebene Grossfürstentümern schliesslich von anderen Mächten regiert wird?

Wir schaffen den Überblick auf unsere Weise indem wir uns mit einer drehbaren Plattform auf 72 Meter Höhe hiefen lassen. Zusammen mit weiteren 60 Passagieren zahlen wir für diese Info Euro 7.- p.P. Schnell und Informativ, doch genügt dieser Blick auch den Ostländern wie Polen oder Ungarn?

https://photos.app.goo.gl/Gi7ySTAx1zLRMngu1

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte England, Reisen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.