Wasch- und Pasta-Tag

Heute ist wieder einmal ein Waschtag angesagt. Auch wenn man unterwegs ist, gibt es Unter- und Darüber Kleider welche dreckig sein können. Heidy spielt das «Waschmarili» und ich den Henker sprich die Leine dazu.

Die Leine geht parallel dem Haag entlang Richtung Meer und lockert etwas die strenge Atmosphäre des Camping’s auf. Kaum hat der leichte Wind seine Trocknungsarbeit aufgenommen, düst die Frau Platzwartin herbei.

So nicht! Meint sie! Vorne habe es eine versteckte Trocknungszone für bei ihr gewaschenen Kleider. Wir wussten dies, doch uns stinken die Abgase ihres laufenden alten 4×4 bei ihrem langen Telefongespäch genau so, wie ihr unter einem Baum aufgestellter Wäscheständer.

Wir haben zwar Ferien und sind heute friedliebend doch der unbedeutende Aerger ist längst wieder verschwunden, nachdem wir zwei grosse Teller voll Pasta mit Carbonara Sauce vor uns stehen haben.
Alles GUT; PASTA basta!!

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Reiseberichte Schottland, Reisen, Schottland veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.