Wanderung durch‘s Val Trupchun zur Alp Purcher (1858 müM) und zur Alp Trupchun (2040 müM)

Ab Zernez fährt neuerdings der Engadiner Bus (engadin mobil) direkt zum National-Parkplatz 1 Prasüras am Eingang des Val Trupchun. Von dort fährt ein „Zügli“ (Express Parc Natiunel) vom RhB Bahnhof S-chanf über Rasüras (P1) nach Varusch.

Abfahrt ist ab „Zernez scuola“ 09.32 Uhr und Ankunft 09.56 Uhr bei S-chanf Parc national. Eine halbe Stunde später 10.48 Uhr fährt ein “Zügli weiter bis zur Parkhütte Varusch (1771 müM).

Ab RhB Bahnhof S-chanf nach Prasüras und Varusch fährt der „Express Park natiunel“ vom 4. Juni bis 30. Oktober ab 08.30 Uhr stündlich bis 17.30 Uhr für Fr. 3.-. pro Teilstrecke. Fahrten können bei Schlechtwetter ausfallen. Andere Fahrzeiten für Gruppen ab 10 Personen möglich (Anmeldung Vortag +41 79 539 70 86 oder www.alpintrans.ch).

An einem wunderschönen Septembertag wollen auch wir wiedereinmal das Röhren der Hirschböcke und das Treiben ihrer Hareme live miterleben. Kaum sind wir nach etwa zwei Stunden Wanderung auf der Alp Trupchun angekommen, treiben etwa 5 röhrende Hirsch-Böcke ihr Harem von über 30 Kühen auf etwa 200 Metern oberhalb der Waldgrenze (2200 müM) am Piz dals Buochs vorbei in südlicher Richtung nach Piz Trupchun (2941 müM), bzw. Piz Chaschauna (3071 müM).

Während die Böcke im gemütlichen Trab die flüchtenden Kühe vor sich hertreiben, bleiben sie im gegenüber liegenden Sonnenhang plötzlich stehen und grasen. Die Gefahr ist offensichtlich vorüber. Das Röhren ist verstummt und das Schauspiel bereits vorbei. Die Böcke müssen ihre Kräfte schonen sonst kommen sie unmöglich zu Zug.

Erst jetzt bemerken wir – keine vier Meter vor uns – wie ein junges Murmeli uns aufmerksam beäugt. Wir röhren zwar nicht doch scheint das Murmeli genauso an uns interssiert zu sein wie wir vorgängig an den Hirschen waren. Komisch – was einem Menschen von Angesicht zu Angesicht so alles in den Sinn kommt!

Val Trupchun

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Engadin abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.