Eröffnung der Camping-Saison 2016 in Zernez

Offiziell ist der Camping Cul in Zernez seit Pfingst-Samstag, 14. Mai 2016 offen. Auch Petrus hat erbarmen bezüglich Wetter und lässt das kalte und trübe Wetter nördlich der Alpen zu. Nur die Meteo-Frauen und Männer in Zürich reden von Schnee bis unterhalb von 1000 müM. Gehört das Engadin eigentlich nicht zu ihrem Prognose-Gebiet?

Als wir am folgenden Montag in Klosters auf den Shuttle Zug durch den Vereina warten, fällt leichter Schnee bei 6 Grad Celsius. Auf der Engadinerseite ist es jedoch trocken. Wir verlassen den Tunnel bei 12 Grad um kurz darauf feststellen zu müssen, dass auch das Engadin kälter ist als der Temperaturmesser zeigt. Er fälllt und fällt und steht erst still, als er ebenfalls 6 Grad misst. Wenigstens trocken und nicht wie im Norden; „immer nur Regen“!

Unser alt bekannter „Cuule Platz-Besitzer“ Andris mit seiner Chiara und Wim empfangen uns herzlich. Also alles wie 2015 – nur noch, wie mir schien – einen Zack freundlicher. Liegt es vielleicht an unserem Alter oder nur an unserer Wahrnehmung? Jedenfalls bedanken wir uns für das Empfangs-Geschenk, einer Bündner Nusstorte der Bäckerei Heinrich, herzlich.

Ruth-Heidy-1000Auch Ruth und Emil sind mit ihrem Camper und einem neuen Vorzelt wieder „cool“ anzutreffen. Stolz präsentieren sie ihre neue „Freizeit-Villa“ und meinen, diese Neubeschaffung sollte wieder mindesten 10 Jahre halten. Es fehle vielleicht nur noch ein fixer Zeltboden? Mit einem Glas Roten wird die Neubeschaffung sofort feierlich begossen und auch auf die zukünftige und hoffentlich noch lange Freundschaft angestossen.

Auch andere Saison-Gäste wie Erika und Heinz waren schon eine Woche früher hier und haben ihren Wowa häuslich eingerichtet. Ob Heinz das neue Materialzelt wirklich nur für die Elektro-Biks benötigt oder – wie er selber bemerkte – doch bei „schlimmen Vergehen“ gegenüber seiner noch jungen Partnerin – als Notschlafstelle benutzen wird, bleibt offen. Er muss dann wohl oder übel die „Biologische Wärme“ anderswo suchen! Vielleicht bei seiner Nachbarin „Margrith“.

Neues-orzelt-1000

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Engadin abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Eröffnung der Camping-Saison 2016 in Zernez

  1. Ruth Steiner sagt:

    Bravo Armin!
    Nachdem es heute nur regnet, und die Gartenarbeit mit gutem Gewissen verschoben werden kann, habe ich mich im gemütlich warmen Büro, an den PC gesetzt und deine neusten Berichte gelesen. Da habe ich mich natürlich riesig übers Föteli von Heidy mit meiner Wenigkeit gefreut und vor allem deine Zeichnungskunst bewundert – ist wirklich toll, dein Werk!!
    Die Heimfahrt am Sonntag verlief problemlos. Als drittes Fahrzeug fuhren wir auf den Zug und schon gings los und dann auch auf der Strasse ohne Stau.
    Am Sonntagnachmittag genossen wir mit Fam. Beat den Garten bei herrlich warmen Temperaturen.
    Bei euch sollte es jetzt eigentlich schneien. Die Bilder sehen aber nicht so aus
    und es wird wohl nicht zum Schneien kommen!? Geniesst trotzdem die Tage noch und erholt euch gut für die weite Reise. Bis bald. Liebe Grüsse auch an Heidy von Ruth und auch Emil

  2. muck sagt:

    Danke Ruth für Deinen wohlwollenden Kommentar. Wir wünschen Euch eine GUTE FAHRT und viel Glück.
    MFG Armin und Heidy

  3. Erika und Heinz Füglister Merz sagt:

    à propos Materialzelt:
    Verdächtigungen und üble Nachrede werden in jedem Fall gerichtliche Folgen haben :-)!
    Alleine schon die Annahme, das wir in einem so schlechten sportlichen Zustand sind, dass wir mit Ebikes unterwegs sein sollen… Im Gegenteil, wie gute Freunde eigentlich wissen sollten, ist unsere Fitness top : erklimmen wir doch Felswände (immer noch) um Pilze zu sammeln und scheuen mit unserem NORMAL BIKE keine Steigungen !
    Da meine (Heinz) Fitness immer noch zu Höchstleistungen bereit ist, muss ich mich nicht an ältere, weibliche Semester heranwagen und auch das Schlafen im neuen Materialzelt würde mir keine gesundheitlichen Probleme machen.
    Wir wünschen eine tolle Reise mit vielen schönen Eindrücken und Abenteuern.
    Kommt gesund und munter wieder zurück.
    Wir freuen uns auf euch – liebe Grüsse vom Camping Cul (momentan regnets wieder mal) …..
    Erika und Heinz

  4. muck sagt:

    Guten Abend Deliquent. Auch für Ehemalige gilt selbstverständlich – wie immer – die Unschuldsvermutung! Ausser der Deliquent habe seine Fristen im Verfahren nicht eingehalten.
    Gute Nacht
    Prof. Dr. sec. Nimra A. von Meier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.