GREXIT Ja oder Nein – oder etwa doch?

Der Entscheid des Austritt aus der Währungs-Union will die griechische Regierung nicht selbst bestimmen. Beim Referendum vom 6.7.2015 mit einer unklaren Fragestellung soll das Volk zu ihrem Bankrott selbst Ja-sagen können?

Tut sie das nicht, trägt das Volk auch dann die Schuld wenn sie anders entschieden hätte. Die Regierung wäscht derweil ihre Hände mit ihrer desolaten und spielerischen Politik in Unschuld. Bis zum Referendum bleiben alle GR-Banken geschlossen. Von Morgen Dienstag an ist Griechenland offiziell Pleite. Dem Volk wird täglich noch etwa Euro 60.- zugestanden und sollten die Banken dann am 6. Juli wieder öffnen gibt’s – wenn überhaupt – nur noch Drachmen?

Die heutigen Börsen und deren Verwerfungen zwischen 3 und 13 % haben jedenfalls die Zukunft bereits vorweg genommen. Es ist aus meiner Sicht keinesfalls eine Katastrophe wenn Griechenland dem Euro „adieu“ sagt. Für den Rest Europas würde es gar ein Gewinn bedeuten.

Griechisches Drama 1. Akt
Griechisches Drama 2. Akt
Hauptrollen: Finanzminister Janis Varoufakis

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Geld, Griechenland, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.