Google Streetview geht in die Alpen

Ohne Wanderausrüstung und bei jeder Witterung in die Berge: Nach den Galapagosinseln, Venedig oder dem Grand Canyon können nun auch die Schweizer Alpen auf der ganzen Welt von Menschen von der warmen Stube aus bestaunt werden.

Lauteraar-Huette-innerhalbNach der Erfassung von Städten und Strassen mittels Street View will der Internetkonzern Google nun auch Wanderrouten zu Schweizer Berghütten digitalisieren. Erste Bilder stehen ab sofort auf Google Maps der Öffentlichkeit zur Verfügung.

Mit einem speziell angefertigten Rucksack mit einem integrierten 15-Kamera-System wurde im August beispielsweise die Wanderroute zur Lauteraarhütte im Berner Oberland virtuell aufgezeichnet.

Am Mittwoch veröffentlichten der Schweizer Alpen-Club (SAC), Google Schweiz, Schweiz Tourismus und die Rhätische Bahn gemeinsam die ersten aufgenommenen Bilder der Schweizer Alpen.

Lauteraar-HuetteMit dem Kamerasystem, das 360-Grad-Aufnahmen erlaubt, wurden Wege und Pfade aufgenommen, welche nur zu Fuss begehbar sind. Neben der Bergkulisse im Berner Oberland können Street-View-Nutzer viele weitere Schweizer Sehenswürdigkeiten virtuell besichtigen: etwa das gesamte Streckennetz der Rhätischen Bahn oder sieben Schweizer Wintersportgebiete.

«Die Bilder bieten Wanderfreunden Orientierung und somit Sicherheit zur Planung ihrer Bergtour», liess sich SAC-Marketingchef Pit Meyer im Communiqué zitieren. Nach den Galapagosinseln, Venedig, dem Grand Canyon oder den Pyramiden von Gizeh könnten nun auch die Schweizer Alpen von Millionen Menschen weltweit bestaunt werden.

Wikiloc.com ist weiterer Platz zum Erkunden und Veröffentlichen der besten Outdoor-Trails fürs Wandern, Mountain Biking und vielen weiteren Aktivitäten vom Tauchen bis zum Ballon-Fahren.

Wikiloc-BildWas braucht man dazu?
Am Besten ein GPS-Gerät damit man seinen Track aufzeichnen kann, eine Kamera um seine Aktivitäten zu dokumentieren sowie einen Gratis-Account bei wikiloc.com um die Aktivitäten zu präsentieren.

Die kostenlose Android App „Wikiloc Free“ hilft beim Aufzeichnen und Finden von Routen für allerlei Aktiväten und-Sportarten .

Wikiloc-FreeSo lassen sich mit „Wikiloc Free“ unkompliziert eigene Trails aufzeichnen und gespeicherte Trails abrufen. Über die Suche haben Sie Zugriff auf alle online verfügbaren Routen. Sie könnnen damit eigene Trails Erstellen, Teilen und Entdecken, also etwa Wander- oder Fahrrad-Touren. Die App gibt Ihnen die Möglichkeit, alle wichtigen Funktionen des Dienstes auch unterwegs mit ihrem Smartphone zu nutzen. Über die Suche haben Sie auch Zugriff auf alle online verfügbaren Routen.

Die Aufzeichnung von Trails erfolgt inklusive allerhand statistischer Informationen und umfasst so etwa die Länge der Strecke und die Durchschnittsgeschwindigkeit. Auch ein Höhenprofil wird aus den vorhandenen Daten generiert. Optional können Sie direkt aus der App Fotos aufnehmen, die an der entsprechenden Stelle verortet werden.

Fazit: Mit der einfach gehaltenen, aber dennoch hübschen App macht die Nutzung von wikiloc gleich noch mehr Spass. Getrübt wird das Vergnügen lediglich vom hohen Akkuverbrauch bei dauerhafter GPS-Nutzung.

In wikiloc.com werden Kategorien von Aktivitäten wie Mountain Bike, Wandern, Berglauf, Bergsteigen, Skiwandern, Jogging, Spazieren, Fahrradtouren, Radfahren, Schneeschuh, Felsklettern, Kajak, Segeln, Skiabfahrt, Felsklettern, Fliegen, Reiten, Quad, Ballonfahren, Paragliding, Campen und weiteren über 50 Aktivitäten damit abgedeckt.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Reisen, Schweiz, Sport, Unterha... -Elektronik abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.