Rundwanderung an Pfingsten 2014 zur Bellavista

In diesem Jahr – mit einem Frühling welcher seit 1864 jeden Wärmerekord gewinnt – geht unsere erste Tour vom Camping Cul aus Richtung Murtaröl.

BellavistaWir starten bei Manté auf 1490 müM am südlichen Ende von Zernez und marschieren über Ruinas/God da Foppas zu Punkt 1819. Die Steilheit des Geländes nimmt weiter zu und wir sind froh, dass wir nach gut 2 Stunden die Höhe von Plattuns und damit die Nationalpark-Grenze erreicht haben.

Kurz darnach, bei Punkt 2110 wandern wir beim Wegweiser zum Mutaröl links weg wieder Richtung Norden zur Bellavista. Bevor es aber weiter geht, löschen wir den Durst und haben dabei Zeit, die herrliche Aussicht hinunter ins Engadin und damit auf Zernez zu geniessen.

Der Höhenweg zur Bellavista ist derzeit schlecht unterhalten und nur mit Bergschuhen zu begehen. Der vergangene Winter hat dem Weg zugesetzt und ist an diversen Stellen abgerutscht. Schnee liegt nur noch vereinzelt in Mulden herum. Nach einer ausgiebigen Pause geht es von nun an nur noch talwärts. Der Wanderweg zu Chammana Cluozza ist derzeit einzig durch umgestürzte Baume etwas erschwert aber ansonsten ein „bequemer“ Zugang zu den verschiedenen Unterkünften.

Bei Erreichen der Talsohle bei Saglias Lungias auf etwa 1480 müM fährt gerade ein Dampfzug der RhB bergwärts. Das halbe Tal ist eingenebelt vom vielen Dampf obwohl der Zug zusätzlich noch von einer Elektrolock unterstützt wird. Obwohl die RhB Strecke nach Scuol seit Beginn 1913 offiziell nie mit Dampf betrieben wurde ist es ein überwältigter Eindruck der uns zum Abschluss der Rundwanderung geboten wurde.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Engadin, Schweiz abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Rundwanderung an Pfingsten 2014 zur Bellavista

  1. Werni Meier sagt:

    Hallo Armin, ich staune immer wieder, was du alles recherchierst und kommentierst. Ich danke dir für dein Mail betr. dem 5 Tibeter Video! Darf ich da wohl etwas stolz sein? Aber es ist natürlich vor allem deine Leistung.
    Herzlichen Dank. – Am So. 6. Juli bieten Rösli und ich der ganzen Meier- und Aeppli – Verwandschaft auf dem Auhügel ein Fest (80 Jahre Rösli und Werni) bei hoffentlich schönem Wetter. Am letzten Freitag konnte ich das Geschenk unserer Kinder – einen herrlichen Alpenflug von 2h30min. zum 8oigsten geniessen vom Flugplatz Konstanz aus mit dem Horgner Privatpilot M. Wuttke, ein sehr guter Bekannter meiner Jungmannschaft. Gelegentlich mehr darüber.
    Mit den besten Wünschen grüsse ich und hoffe für euch beide das Beste
    Werni

Kommentare sind geschlossen.