Hairstylist / Coiffeur in Moulay Bousselham

Im örtlichen Markt, gleich bei den Fischverkäufern, befindet sich ein Haareschneider. Auch bei mir wird nach einer langen Weile das Kürzen von Kopfhaar, Schnauz und Bart notwendig. Beim Eintreten wird einem sofort klar. Hier geht es zur Sache denn nicht umsonst ist der mit Steinplatten ausgelegte Boden zusätzlich über und über mit Hobelspänen bedeckt.

AugenDer Eindruck trügt nicht: Auf zwei Stühlen sitzen zwei Herren und bei Beiden wird mit dem Messer hantiert. Es geht allerdings nicht um das Kappen des Kopfes sondern nur um das Konturenschneiden bei einem kohleraben-schwarzen Bartträger und um eine Rasur.

Bei der grossen Anzahl von Hobelspänen und Sägemehl kommt bei mir der Eindruck hoch, dass bei dieser Ausrüstung des Bodens sicherlich Blut fliessen müsse. Denn nicht umsonst hatten auch bei uns Metzgereien noch kurz nach dem 2. Weltkrieg ihre Verkaufsgeschäfte mit Sägemehl ausgestreut.

Vorerst gilt es für uns also auf der hinteren, mit Leder belegten langen Bank Platz zu nehmen und zu warten. Wenn es uns zu ungeheuerlich vorkommt könnten wir ja aufstehen und wieder gehen. Der jüngere Fachmann im Konturenschneiden geht mit seinem Kunden sehr sorgfältig um. Gegen Ende sieht es sogar aus, als sei an diesem Kopf ein echtes Kunstwerk entstanden. Alles passt zusammen.

Wenig später sitze auch ich – nicht weil ich muss sondern will – auf diesem uralten Marterstuhl vor einem ebenso alten und stark erblindeten Spiegel. Der junge Coiffeur nimmt den grossen, elektrischen Haareschneider hervor und Ritsch – Ratsch ……ich kenne mich nicht mehr. Bevor ich überhaupt reagieren kann, bin ich um alle meiner Kopfhaare beraubt. Nur ruhig bleiben … denkt das Schaf in mir und so versuche ich halt mit einem gequälten Lächeln eine gewisse Heiterkeit zu verbreiten. Nachdem das Schaf geschoren ist kommt nun die Schere zum Zug und damit kann er ja nicht mehr viel „versichä“. Haare haben ja die Tendenz zu wachsen und bei mir sogar SCHNELL. Also – er kürzt sie rundherum bis es nicht mehr geht. 1 mm oder noch weniger und dann ist Schluss.

Dann kommt der Schnauz dran. Hier gebe ich aber dem Haaredieb von allem Anfang an die Devise aus nur einen Viertel zu kappen was er schliesslich mit der Hälfte ausführt.

Kopf-SZuerst wird aber mal das Messer definanziert, bzw. definitiv desinfiziert. In einem riesigen Feuerball wird das Messer so lange erwärmt, bis es zu glühen beginnt. Dann werde ich bzw. mein Schnauz noch eingeseift. Noch.. und nochmals Eingeseift bis er wind- und windelweich scheint. Dann werde ich geschnitten. Sorgfältig versucht der Künstler aus jeder Furche meines Gesichtes – und sei sie noch so tief – jedes einzelne Barthaar weg zu schneiden. Und tatsächlich; es gelingt ihm ohne einen Tropfen Blut meinerseits opfern zu müssen meinem alten und verschrummelten Kopf auf Vordermann zu trimmen. Alle Achtung. Ich bin damit vollständig zufrieden nur als ich sehe, dass auch Heidy neben mir auf dem Marterstuhl hockt, mache ich mir wiederum ernsthafte Gedanken. Wenn das nur gut kommt?

Ueber eine Stunde sitze ich nun auf diesem Coifferstuhl aus dem letzten Jahrtausend und bin erleichtert beim Aufstehen endlich wieder der eigene Herr und Meister über mich zu sein. Schnell ist auch der Schmerz vergessen als er gekonnte einzelne Flaumhaare mit Gummibändern ausreisst.

Nach der Preisanfrage an den Meister mit der Antwort, man könne selbst bestimmen was man geben wolle, bin ich geradezu froh, als mein Künstler mit Dirham 80.- also etwa –SFr 9.- antwortet. Ich bin derart zufrieden – dass mein Kopf noch immer dort sitzt wo er hingehört – dass ich meinem Coiffeur spontan eine grosse Note von Dirham 100. – schenke und Heidy ihrem Meister Dirham 50.- in die Hände drückt.

Marokkanische Musik von Mustafa Ray

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Marokko, Marokko Reiseberichte, Reisen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Hairstylist / Coiffeur in Moulay Bousselham

  1. Grau markus sagt:

    JA ARMIN ,ANDER LÄNDER ANDERE SITTEN
    GRUSS COIFFURE MARKUS

Kommentare sind geschlossen.