Reisen und Camping in Irland

Die meisten Campingplätze findet man in der Republik Irland im Süden und Südwesten. Hilfreich bei der Suche ist der „Caravan Camping & Motorhome Guide 2013“ (www.capingireland.ie) herausgegeben vom „Irish Carvan & Camping Council“. Aber auch App‘s wie den Stellplatzfinder oder derjenige des ADAC’s Camping 2013 waren hilfreich.

CampingMohillLeider ist der Führer in 31 Countrys gegliedert welcher die Suche für landesunkundige Touristen nicht gerade vereinfacht. Auch die für Smartphones gratis erhältliche App (Android/iPhone) erleichtert die Suche nicht wesentlich. Die etwa 100 Plätze sind auch hier nach Countris aufgeteilt doch findet man sich hier eher zurecht. Nur wenige Plätze sind über GPS-Daten direkt erfassbar. Die Meisten sind über die geografische Ortserfassung (Land, Strasse/Ort, Stadt) im Navi erfassbar, welche das Navigieren in Irland einfach macht.
Vor Ort sind die Campingplätze mit braunen Schildern in unterschiedlicher Art gekennzeichnet. Ein einheitliches Symbol fehlt meistens und so ist es nicht verwunderlich, dass man zwar den Ort findet, am Platz selber wegen schlechter Signalisation aber vorbeifährt.

„Free WIFI Access“ findet man in etwa auf der der Hälfte der Plätze. Hier aber meistens nur um die Reception oder im angegliederten Pub. In Rush beispielsweise aber nur in der etwa ½ $tunde Fussmarsch entfernten Bibliothek. Viele Studenten in der in einer alten Kirche eingerichteten Bibliothek warteten jedoch genau gleich auf die Reparatur des seit Tagen defekten Internets wie wir selber. Dafür ist der Internet-Zugang zu 90 % gratis.

Die Kosten von einfachen Plätzen wie Lough Rinn in Co. Leitrim, Mohill kostete Euro 10.- (Camper, 2 Personen, alles inbegriffen, inkl. Strom, Dusche etc.), wogegen ein Platz ausserhalb von Dublin zwischen Euro 21.- bis 24.- zu Buche schlägt. Dazu kommen noch Extras wie Strom E 5.-, Dusche E 1.5, Erwachsene Person E 5.-. Die meisten Plätze sind grosszügig mit guter Infrastruktur wie Waschmaschine/Tumbler (kostenpflichtig) ausgerüstet. Ueber Festtage wie Bank-Holliday ist es von Vorteil die Ankunft per E-Mail zu reservieren.

Hier in der Nähe von Castelbar auf dem ADAC Comfortplatz Carrowkeel Camping & Caravan Park zahlen wir mit Wifi all Inklusive Euro 16.- (Strom extra E 3.50).

[mp3j track=“Dublin-City-Ramblers-The-Ferryman.mp3″ autoplay=“y“]

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Irland, Irland Reisetipps, Reisen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.