Glassless 3D oder Screen Mirroring: Was wird sich im TV-Bereich 2013 durchsetzen?

Bildquelle: LG

Bildquelle: LG

Im OLED-Wettstreit kündigte LG an der CES in Las-Vegas an, noch in diesem Monat mit einem ersten grossen Fernseher auf den Markt zu kommen. Sony, einst ein Pionier in der Entwicklung, hatte sich zwischenzeitlich aus dem OLED-Rennen verabschiedet und kehrte an der CES wieder auf die Bühne zurück. Sony-Präsident Kazuo Hirai präsentierte den ersten 55 Zoll OLED-Fernseher mit Ultra-HD-Auflösung (4k).

Eine organische Leuchtdiode OLED (organic light emitting diode) ist ein leuchtendes Dünnschichtbauelement aus organischen, halbleitenden Materialien, das sich von den anorganischen Leuchtdioden (LED) dadurch unterscheidet, dass Stromdichte und Leuchtdichte geringer und keine einkristallinen Materialien erforderlich sind.

Samsung zeigte an der CES den Prototypen eines leicht gewölbten OLED-Fernsehers, der zu Hause Kino-Feeling aufkommen lassen soll. Manche Besucher sahen aber in diesem Konzept den Versuch, eine Antwort auf eine Frage zu liefern, die kein Kunde jemals gestellt hat. Billig dürfte keines der OLED-Geräte zu haben sein. Während LG den Preis seiner Neuentwicklung mit 12 000 Dollar angibt, schweigen sich die anderen Hersteller noch aus.

Während sich viele TV-Zuschauer noch an Begriffe wie Full HD gewöhnen, führen die Hersteller bereits neue Standards für die Flimmerkisten ein. Wobei Kiste eine veraltete Analogie ist: Flimmer-Leinwand würde besser zutreffen weil Technologien wie OLED Bildschirme dies dünner als ein Bleistift ermöglichen.

OLED (gewölbt): Organische Leuchtdioden bestehen aus leuchtenden, extrem dünnen Materialschichten, die aus organischen Halbleitern gefertigt sind. Mit dieser Technologie lassen sich gewölbte Bildschirme bauen. Erster Anbieter, der einen gewölbten OLED-Fernseher auf den Markt bringen wird ist LG. Das EA9800-Modell mit einem 55-Zoll-Bildschirm ist so gewölbt, dass der Betrachter frontal vor dem Schirm sitzend zu jedem Bildpunkt genau gleich entfernt ist. Wann und zu welchem Preis der TV erhältlich sein wird, ist nicht bekannt.

4K-Fernseher: Solche Geräte verfügen in der Horizontalen über 3806 bis 4096 und in der Vertikalen über 2160 bis 2304 Pixel. Das ist eine viermal höhere Auflösung als bei Full HD, der bisher besten Auflösung für TV. Das Format eignet sich für Geräte ab 65 Zoll. Wie zum Beispiel die Sony Bravia KDL-Reihe 4K TV. Samsungs Flaggschiff heisst S9 und verfügt ebenfalls über einen 84-Zoll-Bildschirm.

Glassless 3D: Der Grund für den Pixelwahn der TV-Hersteller liegt darin, dass diese eingesehen haben, dass Brillen beim Kinobesucher noch knapp durchgehen. Zu Hause im Wohnzimmer kommen die Brillen hingegen nicht an. So stellte etwa Dolby an der CES Glassless Multiview 3D vor: einen 3-D-Effekt, der ohne Brille funktioniert. Vorgeführt wurde die Technologie auf einem 4K-Bildschirm. Je mehr Pixel ein Display hat, desto besser ist der 3-D-Effekt.

Igzo: Ist die Abkürzung für Indium-Gallium-Zink-Oxid und bezeichnet ein Halbleiter-Material, welches das bisher eingesetzte Silizium beim Bildschirm-Bau ersetzen kann. Igzo ermöglicht kleinere Pixel und senkt den Energieverbrauch von LCD-Bildschirmen. Die Technologie könnte künftig auch von Apple für iPads und iPhones verwendet werden. In der Schweiz können Ende 213 erste Igzo-Fernseher von der Firma Sharp erwartet werden.

Screen Mirroring: Die TV-Hersteller rechnen offenbar damit, dass Smartphones künftig die Fernbedienung ablösen werden. Das zeigt auch das sogenannte Screen Mirroring, die Bildschirm-Spiegelung. So, wie es bei Apple mit Airplay bereits der Fall ist, arbeiten alle TV-Hersteller an Lösungen, um Inhalte auf dem Smartphone auf dem TV drahtlos abspielen zu können. Panasonic hat dafür die App «Swipe & Share» für iPhones und Android-Handys im Angebot. Sonys Lösung wird per Near Field Communication (NFC) auf dem neu vorgestellten Handy-Flaggschiff Xperia Z aktiviert, wenn man mit dem Smartphone den Fernseher berührt. Bei Samsung heisst dieselbe Lösung Swipe It, LG hat dafür noch keinen speziellen Begriff kreiert.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Internet, Unterha... -Elektronik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.