Dubrovnik – Mirnice

Heute Donnerstagabend gegen 20.30 Uhr geniessen wir den leicht rosarot gefärbten, kitschigen Sonnenuntergang Im Camping Solaris bei Mirnice bei leiser kroatische Live-Musik. Der Blick durch den aufgelockerten Föhrenwald auf’s ruhige Meer ist einfach beruhigend.

Nur einmal hörte man die Kroaten jubeln, als beim Europafussballspiel Italien – Kroatien die Einheimischen zum 1 : 1 ausglichen. Schon am Nachmittag fiel uns auf, dass selbst die Putzequippe in kroatischer Fahne eingehüllt umher stolzierten.

Die 4stündige Fahrt von Dubrovnik durch Bosnien Herzogewina über Ploce bis hierher nach Mirnice entlang der Küste bot manch herrlichen Ausblick auf die umliegenden Inseln. Angefangen bei der superfeinen Sicht von der kostenfreien Hängebrücke bei Dubrovnik zu den Inseln von Mljet, Peljesac, Kordula, Hvar, Brac oder Lastovo.

Nach unserem Einkauf bei Lidl in Ploce wurden wir bei der relativ langsamen Fahrt von 60 Km/h der Küste entlang langsam aber sicher immer müder.

Die gestrige Stadtbesichtigung und der frühe Aufbruch heute hat uns doch mehr mitgenommen als wir dachten. Somit war die Zeit gekommen die Fahrt abzubrechen und gleich den ganzen Nachmittag auf dem Campingplatz zu verbringen. Unsere Campingnachbarn von Dubrovnik trafen nur wenig später ebenfalls hier ein.

In der Zwischenzeit ist es dunkel und die dezente kroatische Livemusik noch etwas leiser und damit so richtig einschläfernd geworden.
Wir wünschen uns und allen Daheimgebliebenen eine ruhige und erholsame Nacht. Schnarch, schnarch…..


Camping Mirnice, Dalmatien

Dieser Beitrag wurde unter Kroatien Reiseberichte, Süd-Europa Reiseberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.