Fähre Brindisi – Vlora/Albanien

Die kürzeste Verbindung zwischen Italien und dem Balkan wäre eigentlich Brindisi – Vlora.

Das haben auch die Schnellbootfahrer kurz nach dem Tod ihres Staatsführers in Albanien gemerkt, als sie damals von Flora aus billige Zigarretten nach Italien schmuggelten.

Albanien war während Jahrzehnten das sozialistische Land etwa wie das Nordkorea von Europa. Von einer bizarren Diktatur beherrscht, völlig abgeschlossen und in rechthaberischem Trotz gegen den Rest der Welt getrennt. Dann starb 1985 der Langzeitdiktator Enver Hodscha und seit 1992 wird der gebirgige Kleinstaat von Demokraten regiert – was immer das heissen mag. Und doch ist die gefühlte Distanz zu diesem Land riesig.

Wir wollen aber nichts Schmuggeln sondern einfach unsere Reise auf der anderen Seite der Adria fortsetzen. Dies scheint jedoch etwas schwieriger zu sein als angedacht.

Bereits in Lecce versuchte ein Reisebüro-Angestellter im Internet eine Fähre zu suchen und zu buchen. Nach einer halben Stunde präsentiete er uns am Ende des Monat ein Datum für eine Ueberfahrt nach Igoumenitsa. Nun haben wir selber wieder Internet aber nach einer weiteren Stunde sind wir nicht weiter als der Fachmann vom Reisebüro.

Entweder ist der Fahrplan im Moment noch sehr ausgedünnt oder kein Bedarf der Reisenden vorhanden. Wir wissen es nicht. Es bleibt uns anscheinend keine andere Wahl als nach Brindisi hochzufahren um dort vor Ort zu Versuchen irgend eine Fähre über die Adria zu buchen. Denn zum Schwimmen ist es zu weit?

Destinationen von Brindisi aus sollten mit unserem Camper folgende zur Verfügung stehen: Vlores, Durres, Korfo, Igoumenitsa, Patras oder Dubrovnik.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Italien Reiseberichte, Italien Reisetips, Reisen, Süd-Europa Reiseberichte abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Fähre Brindisi – Vlora/Albanien

  1. Walter sagt:

    Hallo
    Habt Ihr eine Lösung für die Überfahrt mit dem Camper von Italien nach Albanien/Griechenland gefunden …

    Grüsse aus bella Italia, Walter

  2. Ja – Die erste Fähre im Jahre 2012 fuhr am 1. Juni von Brindisi über Korfu nach Igoumenitsa. Ueber die Autobahn gings dann ostwärts ins Landesinnere nach Ioannina. Von dort Richtung Norden an die albanische Grenze.
    Gute Fahrt wünschen A+H

Kommentare sind geschlossen.