Pioneer AVIC-F30BT – das Spitzen-Navigationssystem für’s Auto

Alles drin: Dieses Pioneer Gerät bietet das volle Infotainment-Programm.

Pioneer setzt bei seinen Navigationssystemen auf eine eigene Software. Diese verzichtet zwar auf einige optische Gimmicks, glänzt dadurch aber mit Schnelligkeit sowie sehr klarer und übersichtlicher Darstellung. In der Praxis funktioniert sie tadellos und führte uns 2011 in allen Fällen zuverlässig ans Ziel (auch in der Türkei).

Die Software „NavGate Feeds“ für den PC steht auf der Pioneer-Homepage kostenlos zum Download zur Verfügung. Sie dient der Erstellung von Fahrtenbüchern und eigener POIs. So haben wir beispielsweise sämtliche Stell- und Campingplätze für Europa als POI’S gespeichert und können diese auf einfache Weise wieder abrufen.

„NavGate Feeds“ gibt es auch für verschiedene Smartphones. Das integrierte Bluetooth- Modul bietet neben Freisprechen auch drahtloses Audio-Streaming mittels A2DP. Die Sprachqualität ist auf beiden Seiten sehr gut.

Mediaausstattung
Wie es sich für ein Gerät dieser Preisklasse gehört, bietet das F30 das volle Unterhaltungsprogramm. An Quellen stehen CD, DVD, SD, USB, iPod/iPhone, Radio sowie weitere AV-Anschlüsse auf der Rückseite zur Verfügung. Dank Dual Zone können die Passagiere mit eigenem Programm versorgt werden. Die Bedienung ist in allen Bereichen sehr gut gelungen. Viele Menülisten lassen sich per Fingerstrich durchblättern, so dass der entsprechende Eintrag auch während der Fahrt schnell und sicher gefunden ist. Als Highlight können viele Befehle auch per Sprachsteuerung aufgerufen werden. Bei angeschlossenem iPhone oder iPod gibt es einen App-Modus, der die Steuerung über den angeschlossenen Player erlaubt und die Inhalte bestimmter Apps auf dem Pioneer-Bildschirm darstellt. Hoch- und Tiefpassfilter, achtbändiger parametrischer Equalizer, Loudness, Bassverstärker und Sonic Center Control bieten viele Möglichkeiten zur Klangoptimierung. Mit einem optionalen Mikrofon kann sich das System sogar automatisch einmessen.

Einbauzubehör
Kein zweiter Hersteller bietet ein derart umfangreiches Programm an Einbauzubehör wie Pioneer. So gibt es für rund 800 verschiedene Fahrzeuge spezifische Einbaublenden und elektrische Adapter. Besonders interessant wird das F30 damit für VW- und Ford-Fahrer: Bei vielen Modellen dieser Marken kann das Pioneer mittels Adapter sogar die Informationen von Einparkhilfe, Rückfahrkamera und Klimaanlage auf dem Bildschirm darstellen.

Zusammenfasssung
Im AVIC-F30BT steckt Pioneers geballtes Knowhow aus den Bereichen Navigation und Entertainment: ein Alleskönner auf höchstem Niveau.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Unterha... -Elektronik, Verkehr abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Pioneer AVIC-F30BT – das Spitzen-Navigationssystem für’s Auto

  1. Georg sagt:

    Das Gerät scheint ja wirklich ein Multitalent zu sein. Weißt du vielleicht, mit welchen Rückfahrsystemen es kombinierbar ist? Ich will mir demnächst eins zulegen von den hier angebotenen, da wäre das vielleicht in Kombination mit dem Pioneer die perfekte Komplettpackung.

Kommentare sind geschlossen.