Direktimport von Fahrzeugen

Wegleitung für den Import eines Fahrzeuges
Das Merkblatt 15.50 der Oberzolldirektion über das „Ueberführen von privaten Strassenmotorfahrzeugen und Anhängern in den zollrechtlich freien Verkehr (verzollen und versteuern)“ steht allerdings nicht am Anfang eines Direktimportes. Das von der Eidgenössischen Zollverwaltung herausgegebene Merkblatt (Anhang Dokument 15.50) hält sich zwar strikt an die gesetzlichen Bestimmungen und Begriffe, verwirrt den nicht informierten Leser aber mehr als es zur Aufklärung beitragen würde.

1. Auswahl von Fahrzeug und Händler
Auf eine Anzahlung beim Vertragsabschluss wird normalerweise verzîchtet, weil ein deutscher Händler auf eigene Kosten eine sogenannte Insolvenz-Versicherung abschliessen muss. Sollte also ein Händler auf eine Anzahlung beharren, klären sie genau ab ob er eine solche Versicherung für ihre Vorauszahlung abgeschlossen hat.

Nach einer schriftlichen Auftrags-Unterzeichnung vor Ort wird ihnen der Händler 14 Tage später eine schriftliche Auftragsbestätigung zusenden. Bis zu diesem Zeitpunkt haben sie die Möglichkeit vom Auftrag zurück zu treten. Beharren sie auf eine detaillierte Auftragsbestätigung und geben sie sich beispielsweise nicht mit Floskeln wie „Lieferung mit allen notwendigen Dokumenten“ zufrieden.

Klären sie ab, ob ihr Händler allenfalls ihr Fahrzeug auch mit 30 Tage gültigen Exportschildern ausliefern würde. Seien sie nicht kleinlich und buchen sie diesen Service (etwa Euro 1000.-), denn sie haben sicher über den Direktimport mehr als das Zehnfache davon einsparen können.

Prüfungsbericht 13.20A

2. Verzollung und Einfuhr
Das Fahrzeug kann mit gültigen ausländischen Kontrollschildern, ausländischen Überführungsschildern (Exportschilder) oder Schweizer Tagesnummern überführt werden.

Bei der Einfuhr ihres noch unverzollten Fahrzeuges müssen sie es während den Öffnungszeiten der Zollstelle unaufgefordert anmelden.

Dazu brauchen sie folgende Formulare:

  • Ursprungsnachweis (EUR 1) beglaubigt vom Export-Zoll
  • EWG-Übereinstimmungsbescheinigung (EEC Certificate of Confirmity EC-CoC)
  • Rechnung oder Kaufvertrag
  • Fahrzeugausweis/Zulassungsschein
  • Identitätsnachweiss (Pass, Identitätskarte, Führerausweis)
  • Prüfungsbericht Formular 13.20A

Die Zollbehörde teilt dem Fahrzeug die sogenannte Stamm-Nummer zu und vervollständigt insbesondere den Prüfungsbericht (Form. 13.20A) welcher später für die Zulassungsprüfung erforderlich ist.

Fahrzeuge aus dem EU-Raum sind zollfrei. Nebst einer Automobilsteuer von 4 % kommt noch die Mehrwertsteuer von 8 % dazu. Gebühren für das Abwägen (Fr. 30.- ) oder dem Ausstellen des Prüfungsberichtes (Fr. 20.-) sind anlässlich der Veranlagung zusammen mit den Steuern sofort zu begleichen. In der Regel nur Barzahlung weil entsprechende Geldautomaten beim Zoll fehlen.

Tip: Ein Zolldeklarant einer Speditionsfirma ist die Fachperson, welche ihnen den Formularkrieg gegen Bezahlung abnimmt. Alleine die Wegleitung für das Ausfüllen der Prüfungsberichte (Formular 13.20A) ist 14 Seiten gross. Anhang PDF Dokument Wegleitung.

3. Einlösung importierter Fahrzeuge in der Schweiz
Zum Eigengebrauch importierter Fahrzeuge die auf den Namen des Importierenden zugelassen werden, sind von der Typengenehmigung befreit.

Neuwagen müssen innerhalb eines Monats zugelassen sein. Dafür muss es bei der zuständigen kantonalen Zulassungsstelle (Strassenverkehrsämter) einer Einzelprüfung unterzogen werden.

Dazu brauchen sie folgende Unterlagen:

  • Veranlagungsverfügung Zoll und Veranlagungsverfügung MWST oder quittiertes Exemplar 8 des Einheitsdokumentes ED
  • EWG-Übereinstimmungsbescheinigung (EEC Certificate of Confirmity EC-CoC)
  • Prüfungsbericht Formular 13.20A mit Zollstempel
  • Abgaswartungsdokument mit vorgenommener Abgaswartung (erhältlich bei einer Garage die ihr Fahrzeug betreuen wird)
  • Versicherungsnachweis
  • evtl. vorhandene Zollquittungen
  • Nachweis einer ausländischen Zulassung (Fahrzeugbrief und Fahrzeugschein)

Bei der Zulassungsprüfung vervollständigt der Verkehrsexperte den Prüfbericht Formular 13.20A und zusammen mit dem Versicherungsnachweis können sie nun den bei der Zulassungsbehörde erhaltenen Fahrzeugausweis samt Kontrollschilder in Empfang nehmen.

Karte zentrieren
Verkehr
per Fahrrad
Transit

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Geld, Reisen, Verkehr abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.