Bergama – Ephesus /TR

Die reiselustigen Holländer packen in Bergama schon vor 0800 Uhr ihre Wohnwagen und spannen ihre Zugfahrzeug davor. Sie wollen heute die gesamte Strecke über Cannakale, Eucebeat zur türkischen Grenze bis nach Alexandropolis in Griechenland fahren. Wir wünschen Ihnen auf dieser Holperstrecke keine Kühlschränke mehr, die sich vom Wohnwagen lösen und selbständig machen. Auch dem technischen Begleitpersonal wünschen wir jedenfalls möglichst wenig Arbeit auf der gesamten Reise zurück nach Holland.

Am holländischen Werkstattwagen vorbei verlassen auch wir gegen 0900 Uhr den Camping von Bergama und machen uns auf die Route über Izmir nach dem Camping Motel –Dereli südlich von Ephesus bei Pamucak. Die durchweg guten Strassen auf den 180 km erlauben ein flottes vorwärtskommen. Einzig die unbesetzten Mautstationen bremsen unsere Fahrt. Ohne KGS-Karte (TCK – ÖN DOLUMLU KART) läuft eben in der Türkei nichts und die bekommt man nur bei bestimmten Banken.

Die erste Mautstation hat glücklicherweise keine Barrieren und so können wir einfach weiterfahren. Bei der Zweiten gibt es aber nur den Rückwärtsgang aus der Box raus. Glücklicherweise gibt es ganz in der Nähe eine Verkaufsstelle wo man die begehrten Karten für TL 20.- erstehen kann. Wie lange diese reichen, ist jedoch ungewiss.
Wenig später beziehen wir direkt am windigen Sandstrand Quartier mit unserem Camper und werden morgen Auffahrt Ephesus besichtigen.

Camping Dereli Ephes/TR

Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Türkei, Türkei Reiseberichte abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.