Meine Bank, mein Konto und ich

Geld Fr. 50.- bis 100.-Letzte Woche kam die Frohe Botschaft meiner Bank. Es geht wieder aufwärts. Ein hübsches zehnstelliges Sümmchen hat sie verdient. Wie viele Hunderternötli das sind kann ich mit meinem Taschenrechner nicht ausrechnen. Bei 999 Millionen macht er schlapp.

Macht nichts – denke ich – es ist jedenfalls sehr viel Geld. Dass ich zum erklecklichen Gewinn meinen Teil als freier Bankenmitarbeiter, Kleinsparer und Gebührenzahler beigetragen habe stört mich nicht. Ich habe ja gesehen, dass die Gebühren quartalsmässig am Guthaben abgezogen wurden. Auch gut, dass ein Bankenjahr 360 Tage zählt mir aber einen vollen Jahreszins vergütet wird. Die Gebühren werden quartalsmässig abgezogen und dies nur alle drei Monate.

So sehe ich, dass mein Konto Ende Jahr immer weniger drauf hat und ich glücklich bin weil ich im neuen Jahr weniger Steuern zu zahlen habe. Beziehe ich nämlich an einem fremden Bankomaten meinen Lebensunterhalt, zwackt mir meine Bank zusätzlich einen Fünfliber ab. Logisch, denn solche Transaktionen geben auch wirklich sehr viel Aufwand für die geplagten Finanzer – die haben Wichtigeres zu tun.

Beispielsweise die Konten ausländischer Diktatoren mit etwa 9 % Zins auf Eis zu legen. Das rentiert doch besser als bei meinem Sparkonto. Nicht etwa, dass ich Wucherzinsen verlangen würde. Ich bin ja bescheiden und gebe mich mit 0.125 % zufrieden. Ist ja auch eine Zumutung mit meinem Sparsäuli anstatt mit prall gefüllten Koffern mit Schwarzgeld vorbeizuschauen. Die Banker geben sich mit kleineren Boni neuerdings auch bescheidener. Okay, man hat ihnen im Gegenzug das Grundsalär erhöht um sie bei Laune zu halten. Nicht auszudenken um wie viel höher die staatlichen Finanzspritzen ein nächstes Mal ausfallen müssten, wären die Angestellen unzufrieden und müssten streiken.

Betreffend den Bankenboni: Als freier Mitarbeiter werde ich bestimmt auch einen kriegen. Schliesslich habe ich mein Scherflein dazu mit den Quartalsgebühren beigetragen. Ungefähr in der Grössenordnung wie die Verluste auf meinen Anlagen sind die mir die Bank wärmstens empfohlen hat erwarte ich aber schon. Meine Kontonummer weiss sie ja.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Alltag, Geld abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.