Das Ende des Freien Marktes?

Die Frage, ob das Ende des globalisierten freien Marktes bevorstehe, muss bejaht werden. Staatskapitalismus heisst das Zauberwort, das China in absehbarer Zeit zu neuen Höhenflügen treiben wird.

Längerfristig wird der Staatskapitalismus aber ebenso verschwinden, wie die schrankenlos globalisierten freien Märkte dies gegenwärtig tun.

Warum: Der Staatskapitalismus beruht in erster Linie darauf, dass der Staat seinen Betrieben durch gesetzliche Bestimmungen Vorteile verschafft. Dies schmälert längerfristig die Wettbewerbsfähigkeit. Derzeit hat der Westen aber noch kein Rezept dem chinesischen Staatskapitalismus entgegen zu wirken. Die inkompatiblen Wirtschaftssysteme zwischen Ost und West können nur durch mehr Demokratie im Osten angeglichen werden.

Das schlimmste für den Westen wäre ein Rückfall zu einem protektionistischen System genauso wie es derzeit in vielen Ländern in Europa aber auch in Amerika sich abzuzeichnen beginnt.

ECO vom 31.01.2011

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Geld abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.