Bahnhofserneuerung Zernez

Situationsskizze Bahnhof Zernez

An der Bahnlinie Bever – Scuol/Schuls der Rhätischen Bahn im Unterengadin liegt der zweitwichtigste Bahnhof Zernez. Mit Baubeginn am 31. Mai 2010 sind Erneuerung respektive Ersatz der gesamten bahntechnischen Anlagen sowie ein Umbau des Bahnhofgebäudes vorgesehen. Beim Umbau der Gleisanlagen werden die Perrons erhöht und damit behindertengerecht ausgestattet. Die Kreuzungsgeleise werden auf Seite Susch verlängert. Es wird eine zweigleisige, schienenfreie Anlage mit Bahnhofs- und Mittelperron erstellt.

Für den wintersicheren Zugang zu den Zügen werden der Bahnhofs- und der Mittelperron überdacht. Die Perrons werden mit einer Personenunterführung mit Treppen und Rampen erschlossen.

Der Güterumschlag findet neu vollumfänglich auf der Innseite statt. Die Anlagen zum Güterumschlag werden den Gegebenheiten angepasst und mit einem 40 Tonnen Kran versehen. Diese Arbeiten sollten noch im Jahre 2010 beendet sein.

Die neue fernsteuerbare Sicherungsanlage wird in Zukunft die sichere und effiziente Betriebsabwicklung des Reise- und Güterverkehrs wesentlich erleichtern.

Damit ein direkter Umstieg vom Zug auf die Postautos möglich ist, wird eine neue Zufahrt für die Postautos erstellt.

Die Tiefbauarbeiten auf der Dorfseite, der Neubau des Perrondachs sowie die neue Postautozufahrt wird im April/Mai 2011 in Angriff genommen. Das gesamte Bauprogramm sollte mit der Inbetriebnahme der neuen Sicherungsanlage am 11.11.2011 abgeschlossen sein.

  • Projektorganisation Gleis- und Perronanlagen
    Bauherrschaft                      Rhätische Bahn AG
    Oberbauleitung                    Rhätische Bahn AG, Infrastruktur
    Projektverfasser Gleis-/Perronanlagen – Fanzun AG, Chur
                                             Schneider Ingenieure AG, Chur
    Projektverfasser Niedersp/Kabel – A. Gisler, Chur
    Baumeisterarbeiten            ARGE: Foffa + Conrad SA,
                                             Zernez
                                            Lazzarini AG, Samedan
                                            Implenia Bau AG, Zernez
    Schottergleis und Fahrleitungsbau – Rhätische Bahn
    AG, Infrastruktur

  • Technische Daten
    Perronlänge Gleis 1                         300 Meter
    Perronlänge Gleis 2                         250 Meter
    Länge Perrondach                             77 Meter
    Nutzlänge Kreuzungsgleis                300 Meter
    Anzahl Weichen                                  8

Die Gesamtkosten für den Umbau sind mit 21.5 Millionen Franken veranschlagt.

Aufnahmedatum sämtlicher Bilder: Freitag, 3. September 2010

 

About muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
This entry was posted in Engadin, Verkehr and tagged , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.