Flugverkehr in Europa teilweise wieder aufgenommen

Die isländischen Behörden teilten mit, es komme in den drei Kratern des Eyjafjallajökull-Vulkans noch immer zu „beträchtlichen“ Eruptionen. In der Rauchwolke befinde sich aber immer weniger Asche. Nach Einschätzung der Weltwetterorganisation wird die Aschewolke Ende der Woche 16 Richtung Nordpol abdrehen.

In der Schweiz wurde heute Morgen 20.4.2010 um 0800 Uhr das Flugverbot wieder aufgehoben. Viele Flüge nach Destinationen innnerhalb Nordeuropas wurden jedoch gestrichen. Die Nachtflugsperre wurde zum Leidwesen der Anwohner ebenfalls sistiert.

In Frankreich sind die Pariser Flughäfen Roissy und Orly wieder offen. Auch in Spanien, Portugal, Belgien, Lettland, Norditalien und in Ungarn wurden die geltenden Flugverbote aufgehoben. Der Flugverkehr kam dort aber nur langsam wieder in Gang.

Dagegen verlängerte Grossbritannien das Flugverbot bis mindestens 20.00 Uhr. Ausnahmen gab es lediglich für Schottland und Nordengland. In Polen blieb der Luftraum weiter geschlossen, Irland verlängerte ebenfalls das geltende Flugverbot. In Finnland sollten die Flughäfen bis Mittwoch früh geschlossen bleiben. In Dänemark wurde zudem die Genehmigung für den Start eines Messflugzeugs einer Billigfluggesellschaft zurückgenommen. Grund sei die „hohe Aschekonzentration“ in der Luft, erklärten die Behörden. In Deutschland sollte das grundsätzliche Flugverbot mindestens bis Dienstagabend um 20.00 Uhr bestehen bleiben.

Hier sehen sie Live den Flugverkehr über Zürich-Kloten.

Tagesschau vom 20.04.2010

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Island, Verkehr abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Flugverkehr in Europa teilweise wieder aufgenommen

  1. Thera Kamperman sagt:

    Liebe Armin und Heidy.
    Eben ein wenig kommentar beim Flugverbot.
    Auch in die Niederlände ist das Flugverbot heitemorgen aufgehoben. eigentlich gegen der Willen dem Experten. Aber … ekonimich…. Es kostet zu viel Geld nicht zu fliegen. Aber … wass wenn etwas schief geht? Und ein Flugzeug herunter kommt mit viele Menschen?? Was sagen die denn dan?
    Heute war es hier noch sehr hektisch auf Schiphol. Es wird noch eine Woche dauern bevor alles wieder ein wenig lauft. Und … der Wind will sich wieder drähen und denn ist alles wieder platt! Nur Tagsüber darf geflogen werden, zum Freude von den umwohnenden! Die haben 5 Tage ruhe gehabt und zum erstenmahl wieder die Vögel gehört! Das hat die Leute Freude gemacht!
    Warum kann mann nicht mit der Zug weiter? (Wenn mann in Europa bleiben will?) Abwarten was noch gibt und damit rechnen das es noch länger dauern kann wenn den Vulkan wieder kommt oder der daneben! Das Ende ist denke ich, noch gar niccht da!
    Grüsse!
    Thera

Kommentare sind geschlossen.