Luftverkehr über Europa eingestellt

Auf der rechts stehenden Anflugkarte vom Flughafen Zürich-Kloten sind keine Flugzeuge zu entdecken. Weder An- noch Abflüge und auch keine Ueberflügen sind derzeit auszumachen.
Die Entschleunigung oder gar den Stillstand des gesamten Flugverkehrs hat aber auch positive Seiten. Neben den etwa 150 Millionen Dollar pro Tag Verlust für Flughäfen und Fluggesellschaften können europaweit Flughafenanwohner nach langem wieder ruhig schlafen.
Ungewöhnlich für einen Freitagabend. Von den täglich etwa 28’000 Flügen über Europa wurden heute deren 17’000 gestrichen. Schuld ist die Aschewolke vom Vulkan Eyjafjallajökull über Island welche bereits gestern den Flugverkehr in Nordeuropa lahmlegte und jetzt langsam Richtung Süden vorankommt.

Anfänglich wurden „nur“ die Flugdrehkreuze von London über Paris, Frankfurt bis München und Wien geschlossen. Der Ansturm auf die Bahn war und ist gewaltig und die Flughäfen meldeten reihenweise, dass wegen Mangel an Mietautos auch kein Umsteigen auf den Privatverkehr mehr möglich sei.

Einmal mehr hat die Natur bewiesen, zu was sie fähig ist und uns drastisch vor Augen geführt, wie klein eigentlich der Mensch und dessen hoch gelobte Technik ist.

Die Lichterkette von Flugzeugen in der Ostanflugschneise zum Flughafen Zürich bleibt heute Abend ausnahmsweise aus. Kein Lärm für uns. Endlich können wir wiedereinmal früh zu Bett gehen und den wunderbaren Abend ruhig schlafend verbringen. Wenn dann auch noch die gestrandeten Passagiere ein Bett gefunden haben, dann ist die Welt wieder in Ordnung.

Hier sehen sie Live den Flugverkehr über Zürich-Kloten.

10vor10 vom 16.04.2010

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Island, Natur, Verkehr abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.