Tax Free in Island – Zollformalitäten

In Island findet man in vielen grösseren Städten Geschäfte welche mit „Tax Free“ angepriesen werden. In diesen Läden kauft man meist Waren die man als Geschenke oder Gebrauchsgüter bezeichnen könnte.
Zu den Waren erhält man ein A5 Formular mit einem farbigen Seitenstreifen links auf der die bezahlte Mehrwertsteuer ausgewiesen ist.

Die „Landesbanki“ von Island stellt dem Käufer auf Antrag einen sogenannten „Tax Free Check“ aus, den man bei der Deklaration der Waren am Zoll abstempeln muss. Alle Formulare wirft man dann noch auf der Fährstation in Seydisfjördur in einen mit „Landesbanki“ angeschriebenen Briefkasten. In 6 bis 8 Wochen erhält man ungefähr 15 % der Mehrwertsteuer auf seinem Post- oder Bankkonto zurückerstattet.

Erleidet man in Island einen Unfall und muss an seinem Fahrzeug die notwendige Reparatur vornehmen, so muss man unbedingt dafür sorgen, dass man das A5 Formular zusammen mit der Rechnung erhält. Selbst der Chef des Zollamtes am Fährhafen von Seydisfjördur wusste keinen Rat, als wir bei der Ausreise lediglich die Quittung der Reparatur vorzeigten. Noch besser ist es jedoch, die Ersatzteile gleich einfliegen zu lassen (mit ADAC Plus Mitgliedschaft gratis) und nur die Reparatur hier erledigen zu lassen. ADAC bezahlt jedoch die Transportkosten nur, wenn das Ersatzteil in Island nicht erhältlich ist.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Island Reisetips, Reisen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.