Woche 1: Atlantikküste

batterie

Heute haben wir die Atlantikküste von Jütland zwischen Thorsminde und Hanstholm erkundet. Sie ist geprägt von flachen Sandstränden und dem Atlantikwall. Die Deutschen haben im letzten Krieg hier mit dem Bau des Walls begonnen. In Hanstholm legten sie die Batterie Nummer 1 mit 37 cm Kalieber-Kanonen an. Weil aber die entscheidende Schlacht nicht hier erfolgte, sind alle Führungs-, Mannschafts- und Artilleriebunker praktisch unversehrt erhalten geblieben.
Leider erreichte uns hier ein SMS von Trix, die vom Tod einer Verwandten in Argentinien berichtet. Auch unser unabsichtlich im Schlaf ausgeführtes Natelgespräch um 2300, bzw. um etwa 0300 Uhr bewog unsere Freunde Lisbeth und Karl – welche sich derzeit in Italien aufhalten – uns zurückzurufen. Sie machten sich ernsthafte Sorgen um uns, da ja das Gespräch von uns aus ging und sie unverständliche Laute vernahmen. Doch wir konnten sie beruhigen. Grund dürfte das Nichtsperren der Händitastatur gewesen sein. Dafür haben sie von uns möglichst bald eine störungsfreie Nacht zu Gute.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Dänemark, Island, Reisen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.