Die Westumfahrung von Zürich

tunnelkarte1Am Montag den 4. Mai 2009 wird die Westumfahrung A4/A3 als Teil des Westrings von Zürich offiziell dem Verkehr übergeben.  Vom Freitag 24. bis Sonntag 26. April wird aber vorerst noch einmal so tüchtig gefeiert. Am Freitag den 13. November 2009 wird die lange Leidensgeschichte der A4 durch das Knonaueramt durch die Eröffnung dieser Strecke endlich ein hoffentlich glückliches Ende finden.

Die Westumfahrung Zürich ist als Verbindung zwischen der Autobahn A1 (Zürich–Bern) und der A3 (Zürich–Chur) sowie der künftigen A4 Knonauer Amt (Zürich–Zentralschweiz) ein Bauwerk von nationaler Bedeutung. Mit Kosten von rund vier Milliarden Franken ist es nach der neuen Eisenbahn-Alpentransversalen NEAT das zweitgrösste Verkehrsbauwerk der Schweiz.

Tunnel-Lüftung

Tunnel-Lüftung

Vom Freitag bis Sonntag sind das Autobahndreieck Zürich West in der Filderen (Wettswil a. A.), der Uetlibergtunnel und die Strecke der A4 bis Knonau zum Festen und Feiern freigegeben. Das Zentrum des Festgeländes befindet sich in der Filderen. Das Organisationskomitee rechnet bei schönem Wetter mit über 200’000 Besucherinnen und Besuchern. Der Transport zum Festgelände erfolgt mit dem öffentlichen  Verkehr und Shuttle-Bussen. Auf dem Festgelände werden Ausstellungen zum Bauwerk zu sehen sein. Verpflegungsstände, Showakts, Musik und Tanz sowie Angebote von Vereinen und Künstlern runden das Programm ab. Und natürlich haben alle die Gelegenheit, das Jahrhundertbauwerk zu besichtigen, sei es auf einem individuellen Spaziergang, mit dem Velo, auf Inlineskates oder während einer geführten Tour. Einer der Fest-Höhepunkte ist am Sonntag der Zürich-Marathon, dessen Route durch den Uetlibergtunnel führen wird.

Am 13. September 1996 schritt Regierungsrat Hans Hofmann am gleichen Ort zum feierlichen Spatenstich für das grosse Werk von nationaler wen nicht gar internationaler Bedeutung. Damals wurde die gesamte Bausumme auf 2.85 Milliarden Franken geschätzt.

Über muck

Senior Projektleiter mit Freude am Sport
Dieser Beitrag wurde unter Reisen, Verkehr abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.